Netz-Zugriff: Teenager setzen Eltern außer Gefecht

Internet, Online, Web Bildquelle: Terry Johnston / Flickr
Zwei jugendliche Mädchen aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien haben laut einem Bericht der 'Sacramento Bee' Schlafmittel in die Getränke der Eltern gemischt, um diese vorsätzlich außer Gefecht zu setzen. Im Haushalt des namentlich nicht bekannten und 15 Jahre alten Mädchens - auf die Nennung von Namen wurde wegen dem jugendlichen Alter gegenüber den Medien verzichtet - gibt es offenbar eine ganz klare Regelung, wenn es um den Zugriff auf das Internet geht. Nach 22 Uhr wird dieser ausdrücklich untersagt.

Zum Jahresende war eine Freundin zu Besuch und die beiden Mädchen wollten offenbar nach der besagten Sperrstunde, wenn es um die Internetnutzung geht, noch auf das Netz zugreifen. Die 16 Jahre alte Freundin hatte ein Schlafmittel dabei, welches die beiden Mädchen in die Milkshakes der Eltern mischten.

Gut ein Viertel der Getränke haben die Eltern zu sich genommen und dabei einen seltsamen Beigeschmack bemerkt. Schon diese kleine Menge reichte offenbar aus, um bei den Erziehungsberechtigten ein überdurchschnittlich großes Müdigkeitsgefühl hervorzurufen.

Am nächsten Tag schöpften die Eltern Verdacht und begaben sich zur örtlichen Polizeistation um einen Schnelltest zu erwerben. Da dieser positiv ausgefallen ist, war der Sachverhalt schnell klar. Die beiden Teenager wurden daraufhin von der Polizei vernommen und gestanden ihre Tat. Nun wird sich ein US-Richter mit dieser Angelegenheit auseinandersetzen müssen. Internet, Online, Web Internet, Online, Web Terry Johnston / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren77
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden