Samsung Galaxy S3: Update gegen 'Sudden Death'

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung will so bald wie möglich ein Update für sein Flagg­schiff-Smartphone Samsung Galaxy S3 veröffent­lichen, das dem bei einigen Geräten aufgetret­enen "Sudden Death" entgegen wirken soll.

Wie Samsung gegenüber der niederländischen Website 'Tweakers.nl' verlauten ließ, liegt die Ursache für den plötzlichen Defekt mancher Galaxy S3 nicht in einem Hardware-Fehler. Stattdessen soll es sich um einen Firmware-Bug handeln, der sich leicht durch ein entsprechendes Update der Gerätesoftware ausmerzen lässt.

Laut der Firmensprecherin Anne ter Braak ist nur eine "sehr begrenzte Anzahl von Galaxy S3 Modellen mit 16 Gigabyte Speicher" von dem Problem betroffen. Man sei sich des Fehlers bewusst und wolle nun kurzfristig durch ein Firmware-Update Abhilfe schaffen, hieß es weiter.

Noch ist unklar, wie der Zeitplan für die Veröffentlichung des Updates aussieht, doch Ter Braak zufolge soll der Rollout so bald wie möglich beginnen. Das Problem tritt sowohl bei Geräten mit der von Samsung ab Werk gelieferten Android-Version, als auch bei mit unautorisierten ROMs modifizierten Modellen auf.


Die Samsung-Sprecherin empfahl Kunden, bei denen der Fehler dazu geführt hat, dass ihr Smartphone nicht mehr genutzt werden kann, sich umgehend an einen Reparaturpartner von Samsung zu wenden. Bisher hatte der Kundendienst in den meisten Fällen einen problemlosen Austausch der Hauptplatine des Samsung Galaxy S3 vorgenommen.

Das Galaxy S3 ist derzeit das meistverkaufte Android-Smartphone und wurde bereits weit über 30 Millionen Mal ausgeliefert. Dementsprechend groß ist auch die Zahl der von dem "Sudden Death"-Problem betroffenen Anwender, auch wenn ihr Anteil an der Gesamtzahl der verkauften Geräte wohl eigentlich gering ist.
Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S3
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Erklärt mal jemand bitte in 3 Sätzen was genau dazu führt, dass beim S3 ein Firmwarebug zu einem Hardwaretausch führt?
 
[re:1] eN-t am 03.01.13 13:00 Uhr
(+15
@F98: In der Firmware haben die sich mit dem Datum vertan, wann das Gerät irreparabel kaputtgehen soll - eigentlich ja erst zum Start des Galaxy S5, wegen Gewährleistung und so. Einige Scherzkekse bei Samsung glaubten den Mist mit dem Maya-Kalender aber.
 
@eN-t: du verwechselt das wohl mit apple ... ach ne, da macht man das ganze ja völlig offiziell, weil die kunden vermutlich unter amnesie leiden: http://www.golem.de/news/ios-4-2-1-kein-whatsapp-fuer-iphone-3g-1301-96623.html
 
[re:3] JSM am 03.01.13 14:07 Uhr
(+2
@eN-t: Genau, da hat sich einer bei der Osoleszenz verrechnet :D
 
@WhiteLion: Apple sind längst nicht die einzigen die das so machen, nenn lieber mal einen der es NICHT so macht. :)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Galaxy S3 Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Precision Clean 7er+1-PackBraun Oral-B Precision Clean 7er+1-Pack
Original Amazon-Preis
17,48
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis 9% oder 1,49
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles