Xbox 360: Live-Cloud-Dienste funktionieren wieder

Microsoft, Logo, Xbox Live, Online Dienst Bildquelle: Microsoft
Über die Weihnachtsfeiertage bzw. zwischen den Jahren hatte Microsofts Gaming-Dienst Xbox Live mit einem längeren Ausfall der Cloud-Funktionen zu kämpfen. Das hatte zur Folge, dass Spielstände nicht extern abgespeichert oder geladen werden konnten.
Wie Larry Hryb, besser bekannt unter seinem Gamertag 'Major Nelson', im Rahmen seines Blogs bekannt gab, funktionieren die Cloud-Dienste mittlerweile wie gewohnt. Das zuständige Techniker-Team habe die vergangenen Tage "rund um die Uhr" gearbeitet, so Hryb, um das Problem zu beseitigen.

Siehe auch: Microsoft veröffentlicht SkyDrive-App für Xbox 360

Die Behebung des Problems, das kurz nach Weihnachten aufgetreten ist, habe länger gedauert als zunächst angenommen, so Major Nelson, der sich auf eine Nachricht seines Microsoft-Kollegen Alex Garden, dem General Manager bei Xbox Live, bezieht. Man bedankt sich deshalb bei allen Betroffenen für ihre Geduld und ihr Verständnis. Als Grund für die unerwartete Dauer der Reparatur wurde angegeben, dass man die "Unversehrtheit" der Spielstände keinesfalls gefährden wollte.


Nicht alle Xbox-Live-Nutzer waren von diesem Ausfall gleichermaßen betroffen, manche konnten die Cloud-Funktionalitäten einige Stunden nicht erreichen, bei anderen wiederum dauerte die Auszeit mehrere Tage lang.

Jene, die durch die Offline-Zeit betroffen waren (unabhängig von der Länge der Störung), bekommen eine Entschädigung und zwar einen Monat kostenloser Xbox-Live-Gold-Mitgliedschaft. Die Nutzer müssen dafür nichts selbst unternehmen, die Verlängerung ihres Abos wird automatisch vorgenommen.

Wie erwähnt kommen aber nur Betroffene zum Zug, Microsoft kann diese nach eigenen Angaben identifizieren. Wer also keine Spielstände in der Cloud abgespeichert hatte oder dies (ohne Erfolg) tun wollte, der wird auch keinen Gratismonat erhalten. Schließlich schreibt Microsoft noch, dass man in den kommenden Tagen eine ausführliche Analyse des Ausfalls durchführen werde, damit man diesen Fehler in Zukunft vermeiden kann. Microsoft, Logo, Xbox Live, Online Dienst Microsoft, Logo, Xbox Live, Online Dienst Microsoft
Mehr zum Thema: Xbox 360
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden