Hollywood-Filmstudios greifen aktiv zu BitTorrent

Torrentfreak macht in einem Artikel darauf aufmerksam, dass die Mitarbeiter von Filmstudios aus Hollywood selbst der Nutzung von BitTorrent und dem Download von urheberrechtlich geschützten Inhalten nicht abgeneigt sind.

Die Firma Scaneye hat sich auf eine Überwachung des Filesharing-Netzwerks BitTorrent spezialisiert und stellt entsprechende Daten über die eigene Webseite zur Verfügung. Torrentfreak hat darauf einen genauen Blick geworfen und verglichen, welche Inhalte aus den IP-Adressbereichen der großen Filmstudios geladen werden. Filmstudios Torrent-DownloadsTorrent-Downloads sind bei Paramount durchaus beliebt Man unterstreicht in dem veröffentlichten Artikel, dass es sich nur um einen kleinen Teil der Downloads handelt, die man an dieser Stelle belichten kann. Den Erhebungen zufolge wurden aus dem statischen IP-Adressbereich von Paramount Pictures abgesehen von der Indie-Produktion Battle Force auch eine im Kino abgefilmte Kopie von Happy Feet 2 und eine Folge der TV-Serie Sons of Anarchy heruntergeladen.


Und auch im Hause Warner Bros. scheinen die Mitarbeiter der Nutzung von BitTorrent und dem Download von urheberrechtlich geschützten Inhalten nicht abgeneigt zu sein. Über die zugehörigen IP-Adressen wurden diverse Porno-Filme und auch The Expendables 2 heruntergeladen, heißt es in dem Artikel. Filmstudios Torrent-DownloadsAuch bei Sony Pictures sind die Mitarbeiter einem Download über BitTorrent offenbar nicht abgeneigt Über die Rechner an den Arbeitsplätzen von Sony Pictures, 20th Century Fox und Walt Disney wurden ebenfalls vergleichbare Downloads vorgenommen. Zu den Inhalten gehören in diesen Fällen TV-Serien, PC-Spiele und BluRays.

Siehe auch: BitTorrent: Nach max. 3 Stunden ist man registriert

Unter dem Strich stellt dieser Sachverhalt für die Kollegen von Torrentfreak keine Überraschung dar. Immerhin zeigten schon ältere Erhebungen, dass in vielen Netzwerken von größeren Unternehmen zum Download über BitTorrent gegriffen wird. Auch die Firma BitTorrent Inc. zeigt sich in diesem Bereich aktiv. Diesbezüglich wurden allerdings nur Inhalte verbreitet, die von den jeweiligen Rechteinhabern freigegeben wurden.
Mehr zum Thema: BitTorrent
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
RAUBMORDTOTSCHLAGSKOPIERER! schweinereí das die sowas machen können, und normale leute dafür bis aufs letzte hemd verklagen.
 
@xerex.exe: Öhm, nur weil man bei einem Filmlabel arbeitet macht das die ganze Sache nicht legaler. Das es in einem Unternehmen das zehntausende Mitarbeiter beschäftigt auch schwarze Schafe gibt ist auch keine Überraschung.
 
Verständlich, dort arbeiten auch nur Menschen und einen Einstellungstest der das Raubkopierer-Gen zuverlässig erkennt gibt es bisher noch nicht. Gerüchteweise soll dieses Gen sogar in jedem Menschen vorhanden sein - unabhängig vom sozialen Rang, den moralischen Ansprüchen und auch den persönlichen Besitzverhältnissen.
 
@noComment: Quasi dürften dort nur Maschinen arbeiten.
 
@bliblablubb: tuns doch auch... und zwar Computer die den nächsten Ice-Age rendern


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Onkyo TX-NR626 (S) 7.2-Kanal AV-Netzwerk-ReceiverOnkyo TX-NR626 (S) 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver
Original Amazon-Preis
349,97
Blitzangebot-Preis
319
Ersparnis 9% oder 30,97
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Bücher zum Thema BitTorrent

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter