Santa Tracker: Google verfolgt den Weihnachtsmann

In den letzten Jahren wurde es pünktlich zu Weihnachten zu einer Tradition, dass der Internetkonzern Google und das NORAD über Google Earth und Google Maps den Weihnachtsmann verfolgten.

Mitte Dezember wurde in diesem Jahr bekannt, dass der Weihnachtsmann quasi von Google zu Microsoft wechselt. Gemeint ist damit eine Kooperation zwischen der zentralen Führungsstelle der Luftraumüberwachung des US-Militärs NORAD und Microsoft. Hierbei wird auf das Kartenmaterial von Bing Maps gesetzt. Santa Tracking - GoogleSpiele im Weihnachtsdorf von Google Doch der US-amerikanische Internetkonzern Google will sich das Santa-Tracking in diesem Jahr nicht nehmen lassen und macht über die offizielle Webseite der zugehörigen Suchmaschine auf eine entsprechende Möglichkeit aufmerksam.

Siehe auch: Windows 8 App: Den Weihnachtsmann verfolgen

Mit dem Santa Tracker von Google kann man über ein Fahrtenbuch herausfinden, wo sich der Weihnachtsmann gerade befindet und welche nächsten Aufenthaltsorte Santa Claus ansteuern wird. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einige kleine Spiele über das Weihnachtsdorf aufzurufen.

BILDERSTRECKE
Santa Tracking - Google Santa Tracking - Google Santa Tracking - Google


Besucher aus den Vereinigten Staaten können darüber sogar einen Anruf des Weihnachtsmannes beauftragen. Wahlweise kann man auch Grußkarten per E-Mail oder das Social Network Google+ versenden lassen.

Abgesehen von dieser besagten Webseite stehen auch eine Erweiterung für den Google-Browser Chrome und eine eigene Android-App zum Download bereit. Den Weihnachtsmann kann man wahlweise auch über Google+, Google Maps und Google Earth in diesem Jahr verfolgen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
wer die geschichte dazu nicht kennt : http://www.noradsanta.org/de/why.html ... find ich echt schön ! :)
 
@xerex.exe: Danke, ein wahrlich schöne Geschichte.
 
@xerex.exe: Ich finde die ganze Aktion auch sehr süß. Sie haben sich sogar die Mühe gemacht, ein paar Videos von Santa's Besuch zu basteln, z.B. über Xiang, China.
 
Finde ich nicht gut von Google. Sie sollten sich damit abfinden, dass der offizielle Standort dieses Jahr von Bing kommt! Was soll denn das Kind denken, wenn der Ort bei Bing und Google unterschiedlich ist?
 
Finde ich scheisse von Google! Heulsusen!


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles