Software: Microsoft stellt die 'Expression'-Marke ein

Die "Expression"-Softwarefamilie von Microsoft wird ab sofort nicht mehr verkauft. Auch wenn die Marke eine noch verhältnismäßig neue ist, so dürfte sich deren Erfolg doch in Grenzen gehalten haben. Zum Abschied gibt es zwei Teile der Suite dafür kostenlos.

Wie Microsoft auf der 'Expression-Seite' bekannt gab (via 'Neowin'), wird die Software-Suite ab sofort nicht mehr verkauft. Dabei handelt(e) es sich um ein Programm-Paket zur Entwicklung und Gestaltung von Webseiten sowie einigen Windows-Anwendungen.

Das Aus kommt nach gerade einmal rund fünf Jahren, Expression Studio (wie das Gesamtpaket heißt) wurde erstmals im Jahr 2007 veröffentlicht, insgesamt sind bisher vier Versionen der Software erschienen. Für Besitzer und Nutzer einer aktuellen Expression Studio 4-Ausgabe ändert sich vorerst nichts, der Mainstream-Support läuft wie geplant noch bis ins Jahr 2015, erweiterten Support bekommt man bis 2020.

Verkauft wird die Software also nicht mehr, verschenkt aber sehr wohl: 'Expression Design 4' und 'Expression Web 4' (Links führen zu den jeweiligen Download-Seiten) können nämlich nun kostenlos bezogen werden. Wer sich die Software auf diese Weise herunterlädt, zahlt zwar nichts, muss aber auf technischen Support verzichten. Der einzige Teil von Expression Studio, der als eigenständiges Produkt "überlebt" ist Expression Encoder 4 Pro, dieser wird auch im Jahr 2013 weiterverkauft.


Das Interface-Design-Tool Expression Blend wird hingegen in Microsofts Visual Studio 2012 integriert. Das Redmonder Unternehmen schreibt dazu: "Blend für Visual Studio 2012 bietet eine Design-zentrierte Umgebung zum Erstellen von Apps für den Windows Store sowie Windows Phone. Zusätzlich dazu ist Support für WPF (Windows Presentation Foundation), Silverlight und SketchFlow ab heute als Preview-Version verfügbar, veröffentlicht wird das im Rahmen des Update 2 für Visual Studio 2012."
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
hm hat doch expression web für ein wysiwyg editor ganz vernünftigen code ausgespuckt...
 
@0711: kann man damit als Laie einfach eine Website erstellen, oder muss man sich länger einarbeiten?
 
[re:2] 0711 am 21.12.12 11:47 Uhr
(+1
@elbosso: je nach anspruch ;) Wenn man sich nicht zu doof anstellt bekommt man da aber durchaus auch was als laie hin, ist eine garnicht schlechte dreamweaver alternative.
 
@0711: Danke! dann werde ich das doch mal ausprobieren. Drückt mir die Daumen, damit ich mich nicht zu doof anstelle^^
 
@elbosso: Für alle Schüler und Studenten und alle anderen, die aus welchen Gründen auch immer Zugriff auf eine Hochschul-Mailadresse haben: Expression Studio 4 Ultimate gratis auf www.dreamspark.de


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Devolo dLAN LiveCam Starter KitDevolo dLAN LiveCam Starter Kit
Original Amazon-Preis
109
Blitzangebot-Preis
88
Ersparnis 19% oder 21
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles