Ariane 5 setzt Skynet-Satelliten im Orbit aus

Vom europäischen Raumfahrtzentrum in Kourou in Französisch-Guayana aus wurden gestern zwei neue Telekommunikations-Satelliten in den Orbit geschossen und ein weiteres erfolgreiches Ariane-Jahr beendet. Wie der ESA-Partner und Betreiber der europäischen Launcher-Technologien Arianespace mitteilte, konnten die beiden Systeme Skynet 5D und Mexsat Bicentenario erfolgreich auf ihren Umlaufbahnen ausgesetzt werden. Insgesamt konnten mit der Ariane 5-Trägerrakete in diesem Jahr so mit sieben Starts zehn Missionen auf den Weg gebracht werden. Zum 53. Mal in Folge konnte gestern außerdem ein erfolgreicher Start des europäischen Launchers verzeichnet werden, der bis zu 10 Tonnen Nutzlast in den Orbit bringen kann.

Bei dem gestern zuerst in seiner Umlaufbahn ausgesetzten Skynet 5D handelt es sich um einen Telekommunikations-Satelliten, den Astrium Services für das britische Militär gebaut hat. Das rund 4.800 Kilogramm schwere System wird in einer geostationären Umlaufbahn über dem mittleren Osten stehen und der Armee Großbritanniens und seiner Partner verschlüsselte Telekommunikations-Dienste zur Verfügung stellen. Er ergänzt dabei drei weitere Satelliten seiner Klasse, die bereits im Einsatz sind.

Wenig später erreicht der etwa 3.000 Kilogramm schwere Mexsat Bicentenario seinen Bestimmungsort. Dieser soll über Mexiko und den umliegenden Seegebieten Telekommunikations-Dienste anbieten. Gebaut wurde der Satellit vom Flugzeughersteller Boeing im Auftrag der mexikanischen Bundesregierung.

2012 sei ein bemerkenswertes Jahr gewesen, erklärte Jean-Yves Le Gall, Chef von Arianespace nach dem Start. Die Gesellschaft habe einen neuen Jahresrekord hinsichtlich der Masse, die erfolgreich ins All transportiert werden konnte, aufgestellt. Neben der Ariane trugen dazu das neu entwickelte Launcher-System Vega für kleine Nutzlasten sowie die von den Russen eingekauften und bewährten Sojus-Raketen bei. Neben zahlreichen Satelliten-Starts dürften die ATV-Missionen der ESA, mit denen die Versorgung der Raumstation ISS sichergestellt wird, wohl die wichtigsten Meilensteine gewesen sein. Esa, Rakete, Ariane 5 Esa, Rakete, Ariane 5 ESA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Wöchentlicher Newsletter

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden