Nokia soll (wieder) Windows-RT-Tablet entwickeln

Dass der finnische Hersteller Nokia an einem eigenen Tablet arbeitet bzw. dies in Vergangenheit getan haben soll, ist kein großes Geheimnis. Allerdings hat es im Herbst Berichte gegeben, dass man das Projekt vorerst auf Eis gelegt hat.

Als Grund hatte es Ende Oktober geheißen (allerdings nicht offiziell), dass Nokia seine Tablet-Pläne wegen des Surface-Tablets vorerst nicht weiterverfolgen will, da das Microsoft-Gerät eine zu starke Konkurrenz sei. Wie der taiwanesische Branchendienst 'DigiTimes' aber nun berichtet (via 'Mobilegeeks'), soll Nokia diese Pläne nun wieder aufgenommen haben.

Siehe auch: Nokia bestätigt Arbeit an einem Windows-8-Tablet

So sollen die Finnen mit Microsoft, Qualcomm und dem taiwanesischen Auftrags-Hersteller Compal Electronics (wieder) Gespräche aufgenommen haben, da man bei Nokia plane, die Entwicklung eines 10-Zoll-Tablets mit Windows RT fortzusetzen.

DigiTimes schreibt dazu, dass es wahrscheinlich sei, dass das Tablet im Rahmen des kommenden Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vorgestellt werden wird, die Seite beruft sich dabei auf die üblichen "Quellen aus der Zuliefererkette. Die weltgrößte Messe für Mobilfunk und Smartphones findet im nächsten Jahr von 25. bis 28. Februar statt.


Außerdem schreibt die DigiTimes, dass der finnische Hersteller geplant haben soll, ein eigenes Windows-RT-Tablet noch in diesem Jahr zu veröffentlichen. Dabei sollte Compal ursprünglich 200.000 Einheiten produzieren, damit wollte Nokia zunächst den Markt ausloten. Da aber Microsoft seinerseits ein entsprechendes Windows-RT-Gerät veröffentlicht hat, habe man sich in der Firmenzentrale in Espoo entschieden, sich zunächst auf Smartphones zu konzentrieren und die Entwicklung des eigenen Tablets fürs Erste zu verschieben.

Aktuelle technische Angaben zu einem etwaigen "Lumia-Tablet" macht die DigiTimes keine, allerdings war in den ursprünglichen Berichten von einer zweikernigen Qualcomm-CPU die Rede, man kann aber wohl davon ausgehen, dass Nokia diesbezüglich mittlerweile auf einen Vier-Kern-Prozessor setzen dürfte.

Siehe auch: Bericht - Nokia legt Tablet wegen Surface auf Eis
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
für mich ist windows rt nur eine interimslösung. eine gute, zugegeben. hardware wird potenter, betriebssysteme performanter. der unterschied zwischen thin clients und fat clients, zwischen pc, mobilen geräten usw. verschwimmt immer mehr. in wenigen jahren gibt es ein einziges OS für alle systeme. und der standard wird wahrscheinlich x86 bleiben. die preise werden sinken. und dann weiss ich nicht warum ich ein gerät kaufen soll das nicht voll kompatibel zu meiner software ist?
 
@Matico: Musst du ja nicht. Aber wird wohl genug andere Leute geben, die etwas sinnvolles in ihren Augen damit anfangen können. Die Akkulaufzeit ist ja durchaus reizvoll bei diesen Geräten und somit die Zeit ohne lästiger Kabel am Gerät.
 
@John2k: du verstehst mich falsch. ich finde die geräte super und hätte selber gerne eins. da ich aber eben an die von mir beschriebene entwicklung glaube könnten in 2 jahren leute mit rt das problem haben, dass es keine apps mehr gibt. weil das thema des "abgespeckten" windows nicht mehr existent ist. das wäre doof.
 
@Matico: ich hoffe, dass irgendwann mal ein Schnitt gemacht wird, damit neues geschaffen und nicht immer an der alten x86-Architektur der 80er(!) festgehalten wird.
 
@Matico: Darauf würde ich nicht hoffen. Dieses App-Konzept hat bei Apple gut funktioniert und die verdienen gut damit. Microsoft hat es schon mal geschafft mit der Xbox ca. 50% Marktanteil von Sony zu klauen. Bei Apple könnte es genauso laufen, wenn die Geräte gut ankommen. Bei manch anderen Herstellern hat ein eigeneer App-Store nicht so gut funktioniert, was aber vermutlich mangel an Kapital und Verbreitung war.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Windows 8 im Preisvergleich!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Acer K242HLAbid 61 cm (24 Zoll) LED-MonitorAcer K242HLAbid 61 cm (24 Zoll) LED-Monitor
Original Amazon-Preis
139,99
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis 15% oder 21
Jetzt Kaufen

Windows 8 bestellen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles