HTC M7: Details zu neuem Superphone geleakt?

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC will mit dem "M7" angeblich im Februar ein neues Android-Flaggschiff präsentieren, das die Nachfolge des aktuellen Topmodells HTC One X+ antritt. Das erwartete 5-Zoll-Display wird es beim "M7" allerdings wohl doch nicht geben.

Stattdessen setzt HTC nach Angaben von 'Unwired View' auf eine Display-Diagonale von 4,7 Zoll. Die Auflösung des mit einer "SoLux" genannten Technologie ausgerüsteten Displays soll bei 1920x1080 Pixeln liegen und würde somit eine Pixeldichte von 468 Pixeln pro Zoll erreichen.

Die SoLux-Technologie soll im Vergleich zu den aktuell von HTC verwendeten Super LCD2-Bildschirmen eine höhere Farbgenauigkeit, eine noch geringere Blickwinkelabhängigkeit und eine bessere Lesbarkeit im Freien zulassen. Ein Pixeldichte auf dem oben erwähnten Niveau würde das "Retina-Display" des iPhone 5 um mehr als 40 Prozent übertreffen.

Unter der Haube sitzt beim HTC "M7" dem Vernehmen nach ein vierkerniger Qualcomm Snapdragon S4 Pro ARM-Prozessor mit 1,7 Gigahertz, der zusammen mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 GB integriertem Flash-Speicher verbaut wird. Als Betriebssystem läuft den Angaben zufolge Android 4.2 "Jelly Bean" zusammen mit der neuesten Ausgabe von HTCs hauseigener Oberfläche, also HTC Sense 5.0.

Auf der Rückseite des HTC "M7" sitzt eine 13-Megapixel-Kamera mit einer f/2.0-Blende und Unterstützung für 1080p-Videoaufnahmen. Diese verwendet einen von HTC als "Cinesensor" vermarkteten Bildsensor, der für eine höhere Bildqualität und neue Funktionen wie Super-Slow-Motion und HDR-Unterstützung bei Videoaufnahmen sorgen soll. Hinzu kommt eine 2-Megapixel-Kamera auf der Front, die ebenfalls 1080p-Videos aufnehmen kann.


Als Spitzenmodell wird das HTC "M7" angeblich nicht nur DC-HSPA, sondern auch LTE-Support bieten. Obendrein ist von WLAN nach 802.11ac die Rede, dem neuen Standard, dessen Übertragungsraten bis zu drei Mal höher liegen sollen als bei Netzen mit 802.11n. Wie bei HTC üblich wird auch hier die Beats Audiotechnologie verwendet. Der Hersteller will außerdem mit "Clear Words" für eine bessere Sprachqualität sorgen.

Die Markteinführung des HTC "M7" wird Anfang 2013 erwartet, wobei das Gerät angeblich über die US-Netzbetreiber Verizon und Sprint Einzug halten und könnte zudem das erste HTC-Smartphone seit langem sein, das über alle vier großen US-Mobilfunkanbieter erhältlich sein wird.
Mehr zum Thema: HTC
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
hört sich gut an. Aber ich möchte momentan kein HTC nach dem Debakel mit den nicht vorhandenen Updates bei Desire-HD
 
@steffen2: Das Desire HD hat doch mehrere Updates erhalten. Ursprünglich Okt 2010: 2.2 (Sense 2.0) -> Dez 2010: 2.2.1 (Sense 2.0)-> Mai 2011 2.3.3 (Sense 2.1) -> Dez 2011 2.3.5 (Sense 3.0)
 
@floerido: das problem ist eher das tempo, 2.3.5 kam am 8. Juli 2011 von google raus. 2.3.7 sogar am 20. September 2011, dennoch wurde nur das 2.3.5 verteilt. man hat bei HTC eher den eindruck, dass sie sense an den kunden bringen wollen, nicht das android. sogar 4.0 war bis dato verfügbar 19. Oktober 2011 - da hätte dann aber die hardware nicht mitgemacht. aber ich denke die zahlen zeigen was ich meine ...
 
Das Ganze wird wahrscheinlich mal wieder an einer schlechten Akkulaufzeit und mittelmäßiger Performance dank Sense UI scheitern, aber ich hoffe, dass HTC mich hier korrigieren kann. Es wäre an der Zeit, denn die Jungs weiterhin mitspielen wollen. Ansonsten wird das 2013 echt schwer.
 
@noneofthem: +1. HTC muss langsam ausm Knick kommen. Samsung ist schon meilenweit weiter. Preis-Leistung stimmt bei HTC schon lange nicht mehr und die Qualität hat stark nach gelassen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebtes HTC-Smartphone

Beliebte HTC Downloads

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles