Raspberry Pi bekommt einen eigenen App-Store

SoC, raspberry pi, minirechner
Der kreditkartengroße Einplatinen-Rechner Raspberry Pi, der sich vor allem auch aufgrund seines Preises von 35 Dollar großer Beliebtheit erfreut, schließt jetzt auch in Sachen App-Store zu den Großen auf: Für den Bastler-Rechner gibt es jetzt nämlich auch einen.
Seit Mitte April dieses Jahres wird der 35-Dollar-Rechner Raspberry Pi ausgeliefert und ist, auch wenn man hier nicht herkömmliche Maßstäbe anlegen kann, ein voller Erfolg. Wie 'Caschy' berichtet, hat der auf Basis von Linux funktionierende Mini-Rechner nun eine weitere Funktion spendiert bekommen und zwar einen App-Store, auf den man über das Web zugreifen kann.

Raspberry PiRaspberry PiRaspberry PiRaspberry Pi

Derzeit ist das Angebot noch recht übersichtlich, aktuell kann man über den 'Pi Store' 25 unterschiedliche Anwendungen herunterladen. Derzeit gibt es dort fünf Games, sieben Apps, ein Tutorial, vier Entwickler-Tools und acht "Medien"-Inhalte. Bei letzteren sind ausschließlich Ausgaben des "MagPi" zu finden, dabei handelt es sich um ein Community-geführtes Magazin für Raspberry-Pi-Besitzer bzw. -Interessierte.

Auf der Seite des Pi Store kann man sich auch als Entwickler registrieren und der Community auf diesem Weg eigene Apps zur Verfügung stellen. Von den derzeit 25 angebotenen Apps sind übrigens mit einer Ausnahme alle kostenlos, lediglich für das Spiel "Storm in a Teacup" werden 2,39 Euro fällig. SoC, raspberry pi, minirechner SoC, raspberry pi, minirechner
Mehr zum Thema: Raspberry Pi
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Raspberry Pi 3 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden