"Haswell": Intels neues Prozessor-Line-Up geleakt

Intel, Prozessor, Cpu, Pentium Bildquelle: Intel
Intel wird im zweiten Quartal 2013 die nächste Generation seiner Intel Core-Prozessoren mit dem Codenamen "Haswell" auf den Markt bringen. Jetzt sind Dokumente geleakt worden, die Auskunft über das geplante Line-Up von Desktop-Prozessoren auf Basis der "Haswell"-Architektur geben.
Aus der 'VR-Zone' vorliegenden Liste der neuen "Haswell"-CPUs für den Desktop geht unter anderem hervor, dass die mit einer Strukturbreite von 22 Nanometern gefertigten Prozessoren das altbekannte Namensschema übernehmen, das auch schon bei den Intel "Sandy Bridge" und den aktuellen "Ivy Bridge"-CPUs verwendet wurde. Intel Haswell Line-UpIntels neue Haswell-CPUs für den Desktop Demnach werden die Prozessoren als Intel Core i3-, i5- und i7-4000-Serie auf den Markt kommen, nachdem die beiden Vorgängergenerationen jeweils als 2000er- und 3000er-Serie erschienen. Die maximale Verlustleistung der neuen Chips steigt interessanterweise von 77 auf 84 Watt. Zunächst kommen im Rahmen einer ersten"Welle" die neuen "Haswell"-CPUs der Mittel- und Oberklasse auf den Markt.

Es wird den Angaben zufolge zunächst insgesamt 14 verschiedene neue Intel Core i5- und i7-Prozessoren geben, die einen neuen Sockel namens LGA1150 in Verbindung mit Mainboards mit "Lynx Point"-Chipsatz nutzen. Acht der neuen CPUs sind Low-Power-Modelle, während die anderen sechs Modelle normale Desktop-Chips sind. Sie alle haben die neue Grafikeinheit Intel HD Graphics 4600 an Bord, die mit maximal 1250 Megahertz arbeitet.

Das Topmodell stellt der Intel Core i7-4770K dar, dessen vier Kerne einen Basistakt von 3,5 Gigahertz haben und bei Bedarf per TurboBoost auf maximal 3,9 GHz übertaktet werden. Es handelt sich um einen "Unlocked"-Prozessor, der also frei übertaktet werden kann und über 8 Megabyte Cache verfügt. Mit dem Intel Core i7-4670K wird es einen weiteren entsperrten Chip für Overclocker geben, der mit 3,4 GHz (maximal 3,8 GHz per TurboBoost) arbeitet und 6 MB Cache aufweist.

Alle neuen Intel Core i7-CPUs der "Haswell"-Architektur haben vier Rechenkerne, acht Threads und 8 MB Cache. Die meisten Intel Core i5-CPUs auf "Haswell"-Basis haben vier Kerne, vier Threads und 6 MB Cache. Die sparsameren Modelle kommen mit 35 bis 64 Watt aus und bietet Taktraten zwischen 2,0 und 3,1 Gigahertz.

Die neuen "Haswell"-CPUs werden in dem gleichen 22-Nanometer-Prozess gefertigt wie ihre aktuellen Voränger der "Ivy Bridge"-Reihe, es kommt aber eine neue Mikroarchitektur zum Einsatz, die eine höhere Leistung ermöglichen soll. Die oben genannte Modelle kommen gegen Ende des zweiten Quartals 2013 auf den Markt. Die günstigeren Einsteiger- und Mainstream-Varianten der Intel Pentium und Intel Core i3-Serien erscheinen erst im dritten Quartal 2013. Intel, Prozessor, Cpu, Pentium Intel, Prozessor, Cpu, Pentium Intel
Mehr zum Thema: Intel
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden