Outlook.com bekommt neue Sicherheits-Funktionen

Browser, Mail, Online, outlook.com Bildquelle: Microsoft
Der im vergangenen Juli gestartete und neu entworfene Mail-Dienst Outlook.com soll nach Angaben von Microsoft vor allem zwei Dinge können: Er soll zuverlässig sein und natürlich auch sicher. Letzteres will man nun durch neue Sicherheits-Features verbessern.
Wie Krish Vitaldevara vom Program Management Team auf dem 'Outlook Blog' schreibt, sollen die nun eingeführten "wichtigen" Sicherheitsmaßnahmen vor allem ein Sicherheitsproblem bekämpfen: das so genannte Phishing. Genauer gesagt wird ab sofort die Unterstützung von zwei entsprechenden Features eingeführt, nämlich DMARC und Extended Validation (EV)-Zertifikaten. Outlook SicherheitDMARC zeigt 'vertrauenswürdige Absender' an DMARC ist die Abkürzung von "Domain-based Message Authentication, Reporting and Conformance". Bei DMARC handelt es sich um ein System, das dem Nutzer erleichtern soll, den Absender einer bestimmten Mail besser identifizieren zu können. Und zwar kann man nun auf einen Blick sehen, ob es sich bei einer Nachricht um eine Phishing-Mail handelt oder nicht.

Diese Schutzmaßnahme wendet sich an den wahrscheinlich am weitesten verbreiteten Trick von Online-Betrügern, nämlich das Fälschen bzw. Vortäuschen einer E-Mail-Adresse. Wie viele andere (Facebook, PayPal, Gmail, etc.) unterstützt Microsoft diesen Standard.

Die DMARC-Einbindung ist auf beiden Seiten (also Sender und Empfänger) nötig. Ist das der Fall, bekommt der Nutzer das in seiner Inbox auch angezeigt und zwar gleich neben der E-Mail, dort erscheint ein grünes Schild, das einem signalisiert, dass es sich um einen "vertrauenswürdigen Absender" handelt. Outlook SicherheitDas EV-Zertifikat wird in der Adresszeile angezeigt Die zweite Sicherheitsmaßnahme ist die Unterstützung von Extended-Validation-Zertifikaten. Dieses richtet sich gegen eine andere beliebte Phishing-Methode, nämlich die Nutzer dazu zu bewegen, auf echt aussehende, aber gefälschte Webseiten zu klicken. Laut Microsoft komme das bei Webseiten vor, die veraltete SSL-Zertifikate verwenden.

Bei EV, das zumindest mit 2048-Bit verschlüsselt ist, kann man sich dagegen sicher sein, dass es eine vertrauenswürdige Seite handelt. Angezeigt wird EV, das demnächst übrigens auch bei SkyDrive eingeführt wird, durch den grün unterlegten Namen des jeweiligen Unternehmens in der Adresszeile. Browser, Mail, Online, outlook.com Browser, Mail, Online, outlook.com Microsoft
Mehr zum Thema: Outlook.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr Lixada 9W Farbwechsel Mini LED Wasser Wave Ripple Effect Bühne Licht Lampe mit Controller für Disco KTV Club Party
Lixada 9W Farbwechsel Mini LED Wasser Wave Ripple Effect Bühne Licht Lampe mit Controller für Disco KTV Club Party
Original Amazon-Preis
17,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,59
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden