Microsoft Surface Tablet bald im normalen Handel?

Microsoft könnte bereits innerhalb der nächsten Tage mit dem Vertrieb seines Surface RT Tablets über den regulären Einzelhandel beginnen und so die Reichweite seiner Verkaufsaktivitäten deutlich ausbauen.

Wie Microsoft-Spezialist Paul Thurrott berichtet, erfuhr er von einer seiner vertrauenswürdigsten Quellen, dass die Redmonder das Surface RT auch über weitere Vertriebskanäle verkaufen wollen. Schon innerhalb weniger Tage könne es soweit sein, so Thurrott. Bisher wird das Tablet nur über die Microsoft-eigenen Läden und den Online-Store des Softwarekonzerns angeboten.

Den Angaben zufolge will Microsoft in "ausgesuchten Ländern" außerhalb der USA verschiedenen Einzelhandelsketten den Verkauf des Surface gestatten. Bisher ist das Surface nur in China über die zahlreichen Geschäfte des Händlers Suning direkt im Einzelhandel erhältlich. Anfang 2013 soll dann die "zweite Stufe" des Vertriebs im Einzelhandel anlaufen.

Dann wird Microsoft sowohl das ARM-basierte Surface RT, als auch das Surface Pro mit Intel Core i5-Prozessor in den USA über die Geschäfte großer Ketten wie Best Buy und Stapeles anbieten, heißt es. Die Einführung des Surface Pro wird derzeit für Januar 2013 erwartet. Microsoft wollte die Angaben von Thurrott nicht kommentieren und erklärte lediglich, dass man sich nicht zu derartigen Spekulationen äußere.


Was eine Einführung des Surface RT im europäischen Einzelhandel angeht, so gibt es bereits erste Hinweise auf eine baldige Verfügbarkeit. So listet der französische Elektronikhändler Grosbill das Gerät bereits als "auf Lager" und will das Produkt offenbar ab der kommenden Woche in seinen Filialen anbieten. Schon jetzt kann das Microsoft-Tablet bei Grosbill online per Post geordert werden.

In Deutschland listet der Darmstädter Händler Notebook.de das Microsoft Surface RT ebenfalls bereits als verfügbar, nennt allerdings deutlich überhöhte Preise, die rund 100 Euro über der vom Hersteller selbst genannten Empfehlung liegt.
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
lol nochmal 100 € teurer als der ohnehin viel zu teure Preis? Na dann drücken wir MS mal die Daumen... </ironie>
 
@mandyz: der Händler hat schlicht noch keine offiziellen Preise und gibt jetzt lieber zu hohe Preise an, als dass er nachher den Preis nach oben korrigieren muss. Machen Amazon und Co. regelmäßig bei Geräten, die vermutlich für viele Kunden (Vorbesteller!) interessant sein könnten, aber wo noch keine genauen Preise für Deutschland bekannt sind. Aber was erzähl ich dir das eigentlich? Du trollst ja nur bei jeder Microsoft Meldung rum...
 
@der_ingo: oder er verkauft die Geräte einfach nur weiter, nachdem er sie im MS-Store gekauft hat. Dann muss er draufschlagen, um zu verdienen. Weiterer Online-Handel ist meiner Meinung nach eh unnütz. Wichtiger wäre, dass die Dinger im Läden erworben werden können, wo man sie auch mal in die Hand nehmen kann. Dann weiß man auch, was man kauft.
 
@mandyz: Der Händler weiß, dass die Microsoft Surface Dinger nichts taugen, schnell auseinander fallen und es viele Reklamationen gibt. Als Händler muss er haften, es gilt die Gewährleistung.
 
@Feuerpferd: bisher noch keine meldung gesehen, die besagt das diese surface geräte schnell auseinander fliegen, im gegenteil bisher liest man nur gutes über die stabilität des gerätes, aber vermutlich meinst du nur die tastatur die ja optional ist und nur bedingt zum gerät gehört.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Microsofts Surface auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles