App-Zentrum: Anklage gegen Facebook erhoben

Wie die Betreiber des weltweit größten Social Networks Facebook mit Daten im Zusammenhang mit dem vor einiger Zeit gestarteten App-Zentrum umgehen, stört die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) massiv.

Im August dieses Jahres hat die Verbraucherzentrale Bundesverband aus diesem Grund eine Abmahnung gegen das Social Network ausgesprochen. Bei den Geschäftspraktiken im Zusammenhang mit dem App-Center sollen sich die Betreiber an das geltende Recht halten, lautete damals der Aufruf.

Siehe auch: Facebooks App-Zentrum ist nun offiziell gestartet

Eine Veränderung stellte sich auf diese ausgesprochene Abmahnung allerdings nicht ein. Daher hat man sich nun dazu entschieden, die Facebook-Betreiber mit einer Anklage zum Umdenken bewegen zu wollen. Eine entsprechende Klage wurde vor dem Landgericht Berlin gegen Facebook Irland, dort ist der europäische Hauptsitz von Facebook, auf den Weg gebracht.

Konkret fühlen sich die Verbraucherschützer daran gestört, dass Facebook persönliche Informationen der Nutzer an die Anbieter der jeweiligen Anwendungen weiterleitet. Informiert werden die Mitglieder von Facebook darüber nur bedingt.


In kleiner hellgrauer Schrift beschreibt Facebook in diesem Zusammenhang, welche Daten an die Anbieter der Apps übermittelt werden. Teilweise werden den Unternehmen die Rechte eingeräumt, auf persönliche Kontaktdaten zugreifen zu dürfen oder auch an der Pinnwand der Nutzer Nachrichten veröffentlichten zu dürfen.

Die Verbraucherzentrale Bundesverband sieht wegen der umfassenden Weitergabe von Daten einen Verstoß gegen das Telemediengesetz gegeben. Überdies ist die Rede von unlauterem Wettbewerb. Facebook hat sich bisher noch nicht näher zu diesem Sachverhalt geäußert.

WinFuture bei Facebook: Facebook.com/WinFuture
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
".... wegen DES SchildeS!" ;-) Oder auch so! ;-)
 
@OPKosh: Bitte was, Herr Sick?
 
@Slurp: Der Titel wurde inzwischen geändert. Vorher lautetete er "Anklage gegen Facebook wegen DEM App-Zentrum". Mein Kommentar war nur ein dezenter Hinweis. Offenbar hat man es aber selbst gemerkt, denn schon nachdem ich meinen Kommentar abgesannt hatte, war es bereits verbessert worden. Und außerdem ist das nicht von Bastian Sick, sondern aus der Feuerzangenbowle! ;-)
 
@OPKosh: und trotzdem kann man den Hinweis einsenden Link benutzen.
 
Zitat: "In kleiner hellgrauer Schrift beschreibt Facebook in diesem Zusammenhang, welche Daten an die Anbieter der Apps übermittelt werden." Zitat ende.Das zeigt den Charakter dieses Ladens. Der große Knall für die Userdaten komt erst noch wenn es FB richtig dreckig geht.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Der Facebook-Film im Preis-Check

Facebook-Bücher auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.