Hitachi steigt aus der Produktion von Chips aus

Chip, Halbleiter, Platine Bildquelle: Jiahui Huang / Flickr
Der japanische Elektronikkonzern Hitachi wird aus der Produktion von Chips aussteigen. Bis Ende März 2014 soll die letzte Fertigungsanlage für Halbleiter-Produkte stillgelegt werden, teilte das Unternehmen heute mit.
Die Sparten, in der Hitachi bisher selbst Chips für IT- und Telekommunikations-Produkte herstellte, soll sich zukünftig - wie es bei vielen anderen Unternehmen auch schon der Fall ist - nur noch auf die Entwicklung und die Qualitätssicherung der Bauelemente für Endprodukte Hitachis konzentrieren. Die Produktion selbst wird dann bei Auftragsherstellern erfolgen.

Damit gibt das Unternehmen den nächsten Bereich auf, in dem man wichtige Komponenten, die letztlich in den eigenen Produkten zum Einsatz kommen sollen, selbst herstellte. Vor einiger Zeit hatte sich der Konzern auch schon von der Festplatten-Produktion getrennt.

Unklar ist derzeit noch, ob es im Rahmen der Schließung der Halbleiter-Produktion zu Entlassungen kommen wird. Das Management erklärte zwar, dass die Beschäftigten aus dem Bereich in anderen Abteilungen des Unternehmens untergebracht werden sollen, allerdings gingen solche Umstrukturierungen in der Vergangenheit selten mit einer Streichung von Arbeitsplätzen in der Gesamtbelegschaft vonstatten.

Hitachi hatte bereits im Jahr 1975 begonnen, Produktionsanlagen für Halbleiter-Produkte aufzubauen. 2004 erfolgte im Zuge einer Restrukturierung des Unternehmens eine Ausgliederung in eine Tochtergesellschaft, die dann auch für externe Auftraggeber tätig wurde. Neben Chips für Datenverarbeitungs- und Kommunikationssysteme liefen hier auch Bauelemente für medizinische und industrielle Anwendungen sowie die Sensorik vom Band.

Die zunehmende Komplexität moderner Chips und die daraus folgende Steigerung der Kosten für Produktionsanlagen führen seit Jahren dazu, dass die konkrete Produktion von Halbleitern immer stärker bei einigen großen Unternehmen konzentriert wird, die dann für alle Auftraggeber Investitionen in modernere Anlagen stemmen können. Chip, Halbleiter, Platine Chip, Halbleiter, Platine Jiahui Huang / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden