WP: Microsoft trollt Android, Android trollt zurück

Microsoft wollte wieder einmal die Werbetrommel für sein mobiles Betriebssystem Windows Phone rühren und wollte auf Twitter unter dem Hashtag #DroidRage von Nutzern Horror-Storys über Android-Malware erfahren. Die drehten den Spieß allerdings um.

Aufmerksame Twitter-Nutzer zum Thema Technik werden es in den vergangenen ein oder zwei Tagen bemerkt haben: Das (US-amerikanische) Windows-Phone-Team wollte ein klein wenig Angst und Schrecken vor dem angeblich so unsicheren Google-Betriebssystem verbreiten. Windows Phone: #DroidRage-TweetMicrosofts #DroidRage-Tweet Diese Aktion wurde zum ersten Mal im Vorjahr durchgeführt, damals konnten all jene, die eine "Malware-Horror-Story" von ihrem Android-Smartphone erzählen konnten, ein Gerät mit dem Microsoft-Betriebssystem gewinnen. Damals ging der PR-Stunt etwas unter, Microsoft hat seitdem auch weitgehend auf Angriffe auf Android verzichtet.

Nun kam aber jemand auf die Idee, die Kampagne aufzuwärmen, man wollte erneut von Twitter-Nutzern Schaudergeschichten über angebliche Android-Malware hören (und stellte ein "Gute-Besserungs-Geschenk" in Aussicht). Wie 'The Verge' berichtet, liegen derzeit aber dafür kaum echte Beweise für Android-Malware vor bzw. dürfte die "Problematik" bei weitem nicht so schlimm sein, wie von Microsoft dargestellt.


Die Neuauflage der Twitter-Aktion entwickelte sich für Microsoft zum Eigentor: Denn der Hashtag #DroidRage wurde schnell zu #WindowsRage umgedichtet und seither bekommt @windowsphone die "Windows-Wut" zu spüren. Dabei beschweren sich viele über den Stil dieser Negativ-Kampagne, andere teilen dem Redmonder Unternehmen auf diese Weise ihre eigene Unzufriedenheit mit diversen Microsoft-Produkten mit.

Natürlich findet man auch jede Menge Twitter-typischer Witze dazu. Twitter-Nutzer @Tarakiyee schreibt etwa: "Ich habe mal überlegt, eine Malware für Windows Phone zu schreiben, dachte mir dann aber: Leiden die ohnehin nicht genug?" Das Fazit der meisten: Microsoft sei es bestens gelungen, sich selbst ins Bein zu schießen.
Mehr zum Thema: Windows Phone
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Blöde Aktion von MS sie sollten das Stoppen
 
@DANIEL3GS: Wieso Stoppen? So erfahren doch einige mehr wie diese Firma tickt und welche Mittel sie anwenden. Für Leute mit einem Gewissen bestimmt eine zusätzlicher Punkt bei der Kaufentscheidung.
 
@nowin: Ah ok, also auch kein Samsung und Apple :)
 
[re:3] hhgs am 06.12.12 10:42 Uhr
(+8
@nowin: Viele hier in Deutschland vergessen immer wieder, dass solche Aktionen in den USA an der Tagesordnung stehen. Apple zeigt es ganz gut mit den "iam a Mac"-Werbungen. Hier in Deutschland wird in der Werbung die Konkurrenz ausgegraut, in den USA wird sie gezeigt (Stichwort Shampoo oder Waschmittel). Aber trotzdem, Werbung und Microsoft...
 
@nowin: Welches Produkte von welchem global kapitalistischen IT-Unternehmens kann man denn völlig unbedacht kaufen? Wehe du sagst Google, dann gibt's einen Schlag auf den Hinterkopf, damit's mit dem Nachdenken wieder klappt.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebtes Windows Phone

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles