Nokia verkauft Hauptquartier und mietet es künftig

Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat bekannt gegeben, dass man seine Zentrale in Espoo zum Preis von 170 Millionen Euro verkauft und sie gleich vom neuen Inhaber (langfristig) mietet. Neuer Besitzer des Gebäudes ist ein Unternehmen namens Exilion.

In einer Pressemitteilung betont Nokia, dass man umfassende Verkaufsverhandlungen mit Investoren aus dem In- und Ausland geführt habe und nun sehr zufrieden mit dem Ausgang der Gespräche sei. Als Grund für den Verkauf des Bürogebäudes, das eine Bürofläche von insgesamt 48.000 Quadratmetern bietet, nannte man die Tatsache, dass Immobilienbesitz nicht zum Kerngeschäft von Nokia zähle und man gerne gute Gelegenheiten ergreife, sich von solchen Nicht-Kern-Besitztümern zu trennen.

Neuer Besitzer der drei zwischen 1996 und 2001 erbauten Bürogebäude ist das in Helsinki beheimatete finnische Immobilienunternehmen Exilion Capital Oy, dieses überweist dafür 170 Millionen Euro an Nokia. Der IT-Hersteller mietet das Gebäude im Gegenzug von Exilion, dabei soll es sich um eine langfristige Vereinbarung handeln. Wie viel Miete Nokia künftig zahlt und wie lange die Vereinbarung gilt, ist nicht bekannt.

Einen direkten Zusammenhang mit den Geldsorgen von Nokia nannte natürlich keiner der Beteiligten, ungelegen wird die 170-Millione-Euro-Spritze dem Lumia-Hersteller aber sicherlich nicht kommen. Ob sie ausreicht, ist dagegen eine andere Frage.


Ende Oktober hatte es geheißen, dass Nokia die durchaus stattliche Summe von 750 Millionen Euro benötigen würde. Der Betrag wurde im Zusammenhang mit Investitionen im Smartphone-Geschäft genannt. Zwar hatte es zuletzt immer wieder geheißen, dass sich die neuen Lumia-Geräte mit Windows Phone 8 gut bis sehr gut verkaufen würden, überstanden ist die Krise aber sicherlich noch nicht.

Siehe auch: Nokia sucht nach einer ordentlichen Finanzspritze
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Die Lumia Geräte würden sich durchaus noch viel besser verkaufen, wenn Nokia die Geräte überhaupt erstmal in grossen Stückzahlen liefern könnte. In die Schweiz wurden am Freitag gerade einemal 850 Stück geliefert.....Diese bestellung hat laut FB nicht einmal für die unzähligen vorbestellungen bei der Swisscom gereicht. In den meisten anderen Ländern sieht das ganze nicht anders aus....
 
@Edelasos: Also ich hatte keine Probleme mit meiner Bestellung :) Die üblichen 2 Tage gewartet und dann war mein Lumia auch schon da. Habe bisher auch nix anderes gehört, Verwandschaft und Bekannschaft haben die Geräte auch sofort bis Zeitnah bekommen. Wie der aktuelle Lieferzustand ist, weis ich allerdings. Wäre jedoch sehr schade, wenn ein Lieferengpass die Ausbreitung der Lumias ausbremsen würde.
 
@Zwerchnase: Ich weis ja nicht in welchem Land du lebst, aber schau bei bei Preisvergleichen nach dem Lumia 920. Das bekommst du fast gar nicht mehr. Bin selber super froh noch eins bei MM ergattert zu haben für 597€. Die hatten auch nur noch 3 da, in einem anderen MM nur eins und im Saturn gar keins mehr.
 
@Sledgehamma: In Deutschland ... Aber wie gesagt ich hatte keine solche Probleme und kenne bisher auch niemanden der es hat(te). Werd mich jetz nich an den Rechner klemmen und ein Problem zu (unter)suchen, dass mich nicht betrifft ;) Aber wie gesagt, es wäre schade die Ausbreitung mit einer beschränkten Verfügbarkeit auszubremsen. Das zeigt aber auch dass die Geräte bedeutend besser verkauft werden, als es oftmals Vorhergesgt wurde. Kein schlechtes Zeichen, würde ich denken.
 
@Zwerchnase: Ich habe das Gerät auch gestern erhalten. Aber es gibt genügend die es eben auch vorbestellt haben und bisher nicht erhalten haben (Laut der FB-Page der Swisscom) in anderen Ländern sieht es nicht unbedingt besser aus. Die verfügbarkeit ist überall sehr eingeschränkt. Ich hoffe das sich dies bis Ende nächster Woche ändert....das Weinachtsgeschäft hat Nokia bereits jetzt FAST verpasst.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM SMART 300 im O2-NetzDeutschlandSIM SMART 300 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles