Nokia dementiert: Entwickeln kein Android-Gerät

Eine Stellenausschreibung, in der der finnische Hersteller einen Entwickler für mobile "Embedded Linux"-Software sucht, hatte vor ein paar Tagen Spekulationen ausgelöst, dass Nokia womöglich ein Android-Smartphone entwickeln könnte. Stimmt nicht, teilte Nokia nun mit.

Es war zugegebenermaßen ein doch sehr dünnes Gerücht, dennoch hat sich Nokia zu einem offiziellen Dementi durchgerungen: Wie das Blog 'Nokiapoweruser' (via 'Caschy') berichtet, hat Doug Dawson, Sprecher des finnischen Smartphone-Herstellers, per Twitter klargestellt, dass die vor kurzem ausgeschriebene Stelle als Hintergrund den neuen bzw. neu gestarteten Kartendiensts Here hat.

Dawson schreibt, dass der Job mit Here-Support für andere Plattformen zusammenhänge, dazu zählten iOS und eben auch Android. Bei Here handelt es sich um eine Plattform-übergreifende App, die den (gebündelten) Zugriff auf mehrere Standort- und Kartendienste von Nokia ermöglicht, entsprechende Apps für iPhone und Android haben die Finnen im November veröffentlicht.

Das Android-Gerücht war Ende vergangener Woche aufgetaucht, Nokia hatte auf dem Berufsnetzwerk LinkedIn eine Stellenausschreibung veröffentlicht, in dieser wurde ein Principal Software Engineer (Experte für C/C++ sowie Java) gesucht. Dieser sollte die Entwicklung von "Embedded Linux"-Gerätesoftware sowie Hardware-Treiber beherrschen, Nokia bewarb die Stelle auch mit der Feststellung, dass dies für "aufregende neue Produkte" gedacht sei.


Nun dürfte aber klar sein, dass das "aufregende neue Produkt" nicht ganz so neu ist, Nokia ist und bleibt also beim Thema Smartphones exklusiver Windows-Phone-Partner. Das große Echo, das dieses nun dementierte Gerücht ausgelöst hat, ist aber dennoch bemerkenswert, da es zeigt, dass es durchaus einiges an Interesse an einem Android-Gerät von Nokia gibt. Zudem stellt auch Nokiapoweruser fest, dass ein Android-Gerät von Nokia gar nicht so abwegig wäre, sollten sich die Gerüchte rund um ein Microsoft-eigenes "Surface Phone" bewahrheiten.

Siehe auch: Nokia Here jetzt auch für Android-Geräte verfügbar
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Schade, ich kann mich immer nur wiederholen. Hätte liebend gerne ein Nokia Android Phone. Naja, in einem anderen leben vielleicht.
 
@Oruam: Mal doof gefragt, gibt es keine CustomROM für die Lumias?
 
@Knerd: Selbst wenn, will man sowas wirklich nutzen? Ist doch hinterher mehr unfertige Bastel/Spielerei als effektiv nutzen. Ich finds gut das Nokia die Schiene so ernst fährt. Irgendwie muss sich ja MS als dritter etablieren und das ist letztendlich für alle gut (Konkurenz belebt ja das Geschäft).
 
@Clawhammer: Naja, ich schätze Oruam eigentlich so ein, dass er gerne basteln würde :) Zu deinem Edit, ja finde ich auch, hab auch jetzt mein zweites Lumia und bin zufrieden. Mein Cousin nimmt hoffentlich mein altes 800 ^^
 
@Clawhammer: Oh, und schon wieder dieser Spruch mit "Konkurenz ist gut für alle" !? Wie siehts aufm Desktop/Notebook aus? Windows mit innovationsfeindlichen 91.x % Wenn ich da öfters mal diesen Spruch hören/lesen können würde ....


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und UltrabooksBelkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und Ultrabooks
Original Amazon-Preis
29,17
Blitzangebot-Preis
22
Ersparnis 25% oder 7,17
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles