Syrien hat offenbar das Internet komplett gekappt

Die Regierung Syriens hat allem Anschein nach heute Mittag das Land komplett vom Internet abgekoppelt. Die Verbindungsabbrüche wurden erstmals am heutigen Mittag um 12:26 Ortszeit registriert.

Nach deutscher Zeit sind also seit heute Vormittag halb Zwölf keine Verbindungen mehr in den Staat im Nahen Osten möglich, in dem sich Oppositionsgruppen seit einiger Zeit einen Bürgerkrieg mit dem Regime von Präsident Baschar al-Assad liefert. Über die genauen Hintergründe der Abschaltung ist derzeit allerdings noch nichts bekannt.

Das Sicherheits-Unternehmen Renesys vermeldete bislang lediglich, dass in den globalen Routing-Tabellen alle 84 IP-Adressblöcke des Landes derzeit als nicht erreichbar gekennzeichnet sind. Damit handelt es sich also nicht mehr nur um die Sperrung einzelner Dienste, sondern eine komplette Abkoppelung des Landes vom weltweiten Datennetz. Aktuell wird versucht, konkretere Informationen zusammenzutragen.


In Syrien steht das Internet seit jeher unter einer strengen Überwachung, wobei auch Produkte von westlichen IT-Unternehmen zum Einsatz kommen. Diese halfen in der Vergangenheit immer wieder dabei, dass die Behörden oppositionelle Aktivisten ausfindig machen konnten. Es gibt Berichte über anschließende Festnahmen, Folterungen und Hinrichtungen.

Seit dem Ausbruch der offenen Auseinandersetzungen zwischen dem Assad-Regime und der Opposition in direkter Folge des arabischen Frühlings, wurde auch die Überwachung der Online-Verbindungen weiter verschärft. Unter anderem auch mit Hilfe von Aktivisten aus dem Ausland gelang es aber immer wieder, verschlüsselte und anonymisierte Verbindungen in das Land aufrechtzuerhalten und damit den Informationsfluss sicherzustellen. Viele Bilder und Videos von der Situation vor Ort in der letzten Zeit, die in den Nachrichten zu sehen waren, stammten auch aus diesen Quellen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Alter Schwede, langsam geht das echt zu weit da unten. Ich bin schwer verwundert, dass dort noch nicht einmarschiert wurde.
 
@Knerd: Wer soll da einmarschieren? Dann wären die USA wieder die Bösen (Syrien hätte Öl aber die USA kein Geld) :-) Ohne Internet ist kaum Wirtschaft für die Firmen dort möglich. Die weitreichenden Folgen kann man sich ausmalen. Irgendwie logisch, die Welt draußen zu halten, damit man drinnen die eigene Wahrheit leichter als die einzige verbreiten kann. Man muss betreffs Anklicken der "Feindseiten" auch keine Verbote mehr aussprechen und keine Strafen bei Zuwiderhandlung mehr verhängen. -.- Wie naiv muss eigentlich ein Politiker sein, um sich derlei einfallen zu lassen? Wie naiv muss der sein zu glauben, dass das kritische Denken mit Abkoppelung aufhört? Wie naiv muss der sein nicht zu bedenken, dass Verbote besonders erfinderisch machen, diese Verbote zu umgehen? Wie naiv muss der sein nicht einzukalkulieren, dass er sich und sein Land der übrigen Welt gegenüber der Lächerlichkeit preisgibt?
 
@Knerd: Ich hab halt gerade keine Zeit
 
@-adrian-: Und ich bin noch nicht ausgebildet...
 
@Knerd: Europa und USA können sich momentan keine Kriege mehr leisten, wer soll da einmarschieren? (nicht unbedingt nur aufs Geld, sondern auf die Stimmung der Bevölkerung bezogen) @wertzuiop123 Syrien hat Öl, kriegt es aber nicht verkauft weil die EU z.B. ein Ölembargo gegen Syrien hat.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles