Aktien: Nokia im Plus, Sony und Panasonic 'Ramsch'

Die internationalen Aktienmärkte sind natürlich alles andere als ein objektiver Blick auf den tatsächlichen Zustand eines Unternehmens, sie geben aber dennoch Hinweise darauf, wie erfolgreich eine Firma ist bzw. wie es um sie steht.

Nokia wird seit langem als hoffnungsloser Fall beschrieben, doch frei nach Mark Twain sind die Berichte über das Ableben des finnischen Konzerns reichlich übertrieben. Der Nokia-Kurs konnte nämlich in den vergangenen Tagen einen ordentlichen Sprung nach oben machen: Wie 'WPCentral' berichtet, konnte der Lumia-Hersteller seinen Börsenwert in den letzten fünf (Handels-)Tagen um rund ein Fünftel steigern.

HTC 8X vs. Nokia Lumia 920 vs. Samsung ATIV S - Ein Vergleich
(HD-Version)

So stand der Kurs der Finnen vergangenen Donnerstag noch bei 2,65 Dollar, gestern schloss man an der New Yorker Wall Street bei 3,31 Dollar. Der Kursanstieg wird vor allem zwei Faktoren zugeschrieben: So werden zum einen die Verkaufszahlen des Lumia 920, des neuen Windows-Phone-8-Flaggschiffs, offenbar von den Anlegern als gut bewertet.

Offizielle Zahlen gibt es zwar nicht, vielerorts heißt es, dass das Lumia 920 ausverkauft sei. WPCentral weist allerdings auch darauf hin, dass es hierbei auch eine allgemeine Geräte-Knappheit gibt. Gleichzeitig betont man aber auch, dass das WP8-Gerät dennoch gut laufen dürfte.


Als zweiter positiver Faktor wird auch der iOS-Start des Kartendienstes Here gewertet: Die App für mobile Apple-Geräte leidet zwar noch an zahlreichen Bugs, wie sich mittlerweile herausgestellt hat, die Börse war aber offenbar dennoch beeindruckt.

Siehe auch: Nokia veröffentlicht iOS-App für Kartendienst Here

Weniger gut, um es vorsichtig zu formulieren, läuft es hingegen für die japanischen Elektronikriesen Sony und Panasonic: Wie unter anderem das 'Wall Street Journal' berichtet, wurden die Bewertungen der beiden Traditionshersteller von der Rating-Agentur Fitch um gleich drei Stufen nach unten gesetzt. Die Aktien gelten nun als "Ramsch", Fitch rät also dringend vom Kauf ab.
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Da kann man mal sehen wie blöde die Börsianer teilweise sind. Da kommt eine (sogar schlechte App) von Nokia aufs iPhone und schon steigen die Kurse. Da sind doch lauter kranke am werk.
 
@LastFrontier: Wieso? Die kommt fürs iPhone. iPhone!!!
 
@LastFrontier: Aktionäre lieben es das Menschen arbeitslos werden. Es geht nur ums Geld die Menschen dieser Unternehmen bedeuten denen ein Dreck für die Aktionäre sind die Arbeiter ein Gesindel das durch alles ersetzt werden kann.
 
@LastFrontier: Es geht in diesem Fall nicht um die App alleine. Here ist auch via Browser erreichbar und kann dort ziemlich das selbe wie die App, inkl. Sprachnavigation. Das ist aber hier gar nicht der ausschlaggebende Punkt. Ausschlag gibt hier, dass die Anleger sehen, dass man endlich anfängt die Kartendienste richtig zu verwerten. Einen Sprung machte die Aktie auch schon, als man die Location-Partnerschaften mit Oracle und anderen bekanntgab. Ein bisschen mehr Weitblick bitte!
 
@LastFrontier: ich weiss nicht inwieweit die app here dafür verantwortlich ist oder die (erwarteteten) guten verkaufszahlen der neuen lumias.....wobei here ja deutlich mehr ist wie nur die app fürs iphone, ihr komplettes maps angebot wurde ja umgesetellt/erweitert/optimiert (z.B. um offlinefähigkeit der browserversion! mit sprachnavigation), der kleinste teil dürfte wohl die app sein.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles