Dell: Notebook-Geschäft legt Bruchlandung hin

Laptop, Convertible, Dell Inspiron Duo Bildquelle: Dell
Dem Computer-Konzern Dell gelingt es weiterhin nicht, angemessen auf die Krise des PC-Marktes zu reagieren. Gewinn und Umsatz gingen so im dritten Quartal erneut substanziell zurück.
Das Unternehmen schloss das letzte Jahresviertel so mit einem Umsatz von 13,7 Milliarden Dollar ab. Das sind immerhin 11 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Wie aus den Bilanzunterlagen hervorgeht, sank der Gewinn dadurch von 893 Millionen auf nun 475 Millionen Dollar.

Im Berichtszeitraum waren die Verkaufszahlen von klassischen PCs und Notebooks weltweit um 8 Prozent eingebrochen. Das liegt zum einen daran, dass sich die Nachfrage der Kunden eher in Richtung Smartphones und Tablets orientiert, andererseits aber auch an einer infolge der anhaltenden Wirtschaftskrise gesunkenen Kaufkraft. Ein Unternehmen wie Dell, das seinen Umsatz noch immer zur Hälfte aus dem PC-Bereich holt, trifft eine solche Entwicklung natürlich besonders.

Um in diesem Problemfeld zumindest die Profitabilität zu verbessern, will sich der Konzern nun darauf konzentrieren, eher PCs im oberen Preissegment zu verkaufen, statt im Billig-Segment, das ohnehin kaum noch nennenswerte Margen bringt, allein über die Verkaufszahlen mitzuhalten. Allerdings spielen gerade die hochpreisigeren Systeme am gesamten Markt nur eine Rolle von etwa 6 Prozent.

Im Geschäft mit Desktop-PCs verlor Dell 8 Prozent seines Umsatzes. 3,1 Milliarden Dollar an Einnahmen waren hier noch zu verzeichnen. Noch deutlich härter traf das Unternehmen der gesunkene Absatz an Notebooks. Der Umsatz brach hier um 26 Prozent auf nun noch 3,5 Milliarden Dollar ein. Aber auch bei Storage-Systemen, Dienstleistungen und Software waren Rückgänge zu verbuchen.

Einzig im Server-Segment gelingt es Dell derzeit noch, positive Impulse zu setzen. Hier kletterten die Einnahme immerhin um 11 Prozent. Nun hofft man im Management des Konzerns zumindest, dass Microsofts neues Betriebssystem Windows 8 die Nachfrage etwas nach oben treibt und so zu etwas Linderung beiträgt. Laptop, Convertible, Dell Inspiron Duo Laptop, Convertible, Dell Inspiron Duo Dell
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden