SkyDrive: Nutzung verdoppelt und neue Funktionen

Microsoft, Logo, Cloudsynchronisation, Skydrive Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat bekannt gegeben, dass sich die Nutzung des Cloud-Dienstes SkyDrive in den vergangenen sechs Monaten hinsichtlich des Speicherplatzes verdoppelt habe. Im Zuge dieser Information wurde auch die Einführung neuer Funktionalitäten angekündigt. Wie das Redmonder Unternehmen im 'Inside SkyDrive'-Blog schreibt, wurden vor einem halben Jahr die ersten Synchronisations-Apps für Microsofts Cloudspeicher veröffentlicht. Damit sei es deutlich einfacher geworden, so Microsoft, das persönliche SkyDrive-Konto zu verwalten. Und der Dienst wird offenbar auch gerne genutzt, Microsoft schreibt, dass sich seither der von Nutzern verwendete Speicher (insgesamt) verdoppelt habe.

Microsoft SkyDrive – Sync only what you need

Nun kündigte Microsoft zusätzliche Möglichkeiten zur Organisation von SkyDrive an: Ein heute veröffentlichtes Update ermöglich es, "selektiver" bei der Synchronisation von Dateien vorgehen zu können. Und zwar kann man ab sofort auswählen, was mit dem Cloud-Konto abgeglichen werden soll, zudem können Dateien und Ordner direkt aus dem Explorer geteilt werden.

Außerdem schreibt Microsoft, dass man auch "einige" Updates für die SkyDrive-Apps für Windows Phone sowie Android auf den Weg gebracht habe. Diese bringen einige allgemeine Leistungsverbesserungen sowie optische Aktualisierungen mit, insbesondere im Hinblick auf Windows Phone 8. Zudem ist es nun möglich, SkyDrive-Dateien und -Ordner zu durchsuchen sowie die Größe von Upload und Download zu kontrollieren.

Bei Android können nun auch Dateien von einer SD-Karte hochgeladen werden, SkyDrive-Ordner und -Dateien können nun auch umbenannt werden. Zu guter Letzt kann man nun auch eine spezifische Sortierung für jede Ansicht festgelegen.

Das Update für die Windows-Variante von SkyDrive installiert sich von selbst, der Nutzer muss keine Aktualisierung per Hand vornehmen. Allerdings werden die Updates nicht auf einen Rutsch verteilt, sondern im Zeitraum von etwa 48 Stunden. Wer nicht warten will, kann sich die neue Version 'hier' aber auch manuell herunterladen. Microsoft, Logo, Cloudsynchronisation, Skydrive Microsoft, Logo, Cloudsynchronisation, Skydrive Microsoft
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden