Spotify startet Beta-Test von Web-basiertem Player

Die Nutzung des beliebten Musik-Streaming-Dienstes Spotify ist derzeit nur mit Hilfe eines Desktop-Clients möglich. Das soll sich aber bald ändern, Spotify hat nun mit ersten Beta-Tests eines Browser-Players begonnen.

Wie das US-Technik-Blog 'The Verge' berichtet, beginnen heute die ersten Tests eines Spotify-Players für den Browser. Dies habe man von dem Unternehmen nahe stehenden Quellen erfahren, heißt es. Wenig überraschend ist, dass die Web-Version optisch stark an die Desktop-Anwendung erinnern soll, dazu gehören Funktionen wie Suche, Spotify Radio, das Editieren und Erstellen von Playlists sowie ein "Was ist neu?"-Bereich.

Das Web-Spotify wird kostenlos nutzbar sein, aber diverse Arten der Werbung, also Audio sowie grafische Anzeigen, mitbringen. Nach Angaben von The Verge wird die Browser-App in den kommenden Monaten veröffentlicht werden, sie soll den bestehenden Desktop-Client aber nicht ersetzen, sondern diesen lediglich ergänzen.

BILDERSTRECKE
Spotify Spotify Spotify


Diese Browser-Variante von Spotify dürfte die mit Abstand meistgewünschte Funktionalität des Dienstes sein. Die Vorteile liegen auf der Hand: Auf diese Weise können viele Leute auf das Spotify-Angebot zugreifen, die keine Programme installieren dürfen, etwa in der Arbeit. Die Browser-Version macht den Dienst durchaus auch mobiler: So kann man etwa auch auf sein Konto bei Freuden zugreifen, zum Beispiel bei einer Party.


Auf welche Streaming-Technologie die Browser-Variante setzt, ist dagegen nicht bekannt. Das Desktop-Spotify verwendet hierzu Peer-to-Peer-Technologie, bei der mobilen App werden die Inhalte hingegen direkt von den Spotify-Servern gestreamt.

Gerüchte über eine Browser-basierte Version des höchst populären Dienstes gab es bereits im vergangenen September. Damals hatte es aber auch geheißen, dass es außerdem ein neues Design geben soll, allerdings gab es bisher keine Anzeichen dafür.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Früher gabs eindeutig weniger Werbung auf Spotify ! Zurzeit ist es echt nervig ohne Premiumangebot.
 
@.:alpha:.: hmm.. und wie loest man dieses Problem.. richtig.. bezahl halt dafuer. Ist ja nicht so als ob es 50 euro im Monat kosten wuerde
 
@.:alpha:.: Soll Spotify dir die Musik Kostenlos zu Verfügung stellen? Mensch solche Leute gehen mir echt aufm ****. Wirst ja wohl mal 10€ monatl. auf der Kante habe oder etwa nicht, ansonsten dürftest du dich gar nicht beschweren.
 
@Fanity: aber nen premium account beim filehoster :)
 
Auch wenn sich das kostenlose Angebot durch Werbung finanziert sollte das Ergebnis nicht zur Frustration führen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles