Patch-Day: Erste Sicherheits-Updates für Windows 8

Microsoft hat für den allmonatlichen Patch-Day am Dienstag nächster Woche die Veröffentlichung von mindestens sechs Sicherheits-Updates in Aussicht gestellt. Erstmals wird es auch ein sicherheitsrelevantes Update für Windows 8 und Windows RT geben.

Wie Microsoft in seiner Vorabankündigung mitteilte, sind insgesamt sechs Sicherheitshinweise für verschiedene Produkte geplant. In fünf Fällen ist beim Patch-Day für den November 2012 das Betriebssystem Windows oder Teile davon wie der Internet Explorer und das .NET Framework betroffen. Ein Sicherheits-Update erscheint außerdem für Office.

Microsoft will am bevorstehenden Patch-Day insgesamt 19 Schwachstellen in Windows oder den oben genannten Komponenten beseitigen. Drei der Updates sind auch für Windows 8 gedacht und werden als "kritisch" eingestuft.

Zwei der Updates erscheinen auch für die ARM-Variante Windows RT, wobei eines als "wichtig" und eines als "kritisch" bewertet werden. Bei den Updates für Windows 8 und RT geht es in allen Fällen darum, Lücken zu schließen, die eine Ausführung von Code durch einen Angreifer ermöglichen könnten.

Die anderen Updates betreffen aktuell unterstützte Windows-Versionen, darunter Windows XP, Vista, Windows 7 und Windows Server 2003, 2008, 2008 R2 und 2012. Sie sollen Schwachstellen beseitigen, die die Ausführung von Remote Code zulassen beziehungsweise zur Preisgabe sensibler Informationen führen könnten.


Neben den Updates für Windows ist auch ein einzelnes Update für Microsofts Büropaket Office geplant. Es betrifft Office 2003, 2007 und 2010, Office für Mac 2008 und 2011 sowie den Excel Viewer und die Office Kompatibilitätspakete 2 und 3. Auch hier geht es darum, die mögliche Ausführung von Remote Code zu unterbinden.

Konkrete Details zu den zu schließenden Lücken nennt Microsoft aus Sicherheitsgründen noch nicht, um seine Anwender zu schützen. Die Updates werden am Dienstagabend wie üblich über das Microsoft Download-Center und Windows Update zur Verfügung gestellt.
Mehr zum Thema: Windows 8
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Jaja neues OS und gleich unsicher. Mit Linux wäre das nicht passiert! </irony>
 
@therealsausage: Ha Ha :-) , aber mal ohne Spass, unsicher wird es erst wenn man sich mit einem Sys sicher fühlt...
 
@therealsausage: stimmt, da laufen ja nicht mal gewisse Anwendungen oder gar gewisse Hardware nicht - die Problematik ist beim Pinguin also quasi noch viel dramatischer... wo nix läuft, gibs auch weniger zu patchen. mal vom Serverbetrieb des Pinguins abgesehen... aber hey, die brauchen kernel patches damit Standardzeug läuft...
 
@Rikibu: Richtig. Zudem kommt noch, das Microsoft in meinen Augen sehr schnell Probleme findet und schnellstmöglich behebt.
 
@Rikibu:Nur zur Info, da es mit der News genauso wenig am Hut hat wie dein Kommentar. Aus der Sicht eines trollenden Ahnungslosen magst du recht haben, aber einer der sich mit Linux beschäftigt hat bringt sogar reine GDI Windowsdrucker und sonstiges zum laufen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Precision Clean 7er+1-PackBraun Oral-B Precision Clean 7er+1-Pack
Original Amazon-Preis
17,48
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis 9% oder 1,49
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 8 im Preisvergleich