Windows 8: Microsoft & Adobe schließen Flash-Lücke

Logo, Flash, Adobe Bildquelle: Adobe
Microsoft hat im Zuge von Adobes Veröffent­lichung einer neuen Version seines Flash-Players auch ein neues Sicherheitsupdate für die im Internet Explorer 10 für Windows 8 und Windows RT enthaltenen Flash-Funktionen veröffentlicht. Adobe zufolge gibt es im Flash-Player eine Schwachstelle, die dafür sorgen kann, dass es zu Abstürzen des jeweiligen Rechners kommt oder ein Angreifer sich möglicherweise vollständige Kontrolle über das System verschaffen kann. Konkrete Details zu der schwerwiegenden Sicherheitslücke nennen Adobe und Microsoft leider nicht.

Adobe liefert sein jüngstes Sicherheitsupdate für die verschiedenen noch unterstützten Flash-Versionen derzeit auf breiter Front auch an Linux-, Android- und Mac-Systeme aus, auf denen der Flash-Player installiert ist. Für Windows 7 und diverse Browser stehen ebenfalls Updates zur Verfügung.

Im Fall von Windows 8 und Windows RT erfolgt die Verteilung des Updates durch Microsoft, weil das neue Betriebssystem in der neuen "Modern UI" genannten Benutzeroberfläche keine Browser-Plugins mehr unterstützt. Stattdessen hat Microsoft den Flash-Player und seine Bibliotheken direkt in den Internet Explorer 10 integriert.

Zuletzt hatte es etwas gedauert, bis Microsoft ein Sicherheitsupdate für den Flash-Player an die Nutzer seines neuen Betriebssystems auslieferte. Wie angekündigt erschien das jetzt veröffentlichte Update jedoch parallel zu Adobes selbst bereitgestelltem Update auch für Windows 8 und RT. Die Auslieferung erfolgt im Normalfall über Windows Update, so dass eine automatische Installation möglich ist.

Adobe hat die Entwicklung von Flash inzwischen weitestgehend eingestellt, weil der Trend immer mehr zu einem Verzicht auf Plugins im Web geht. Statt des Flash-Players nutzen immer mehr Websites bereits HTML5 für die Wiedergabe von Multimedia-Inhalten. Bei Windows 8 wird Flash in begrenztem Maße unterstützt, weil es noch immer viele bekannte Internetseiten gibt, die nicht auf Adobes umstrittenen Player verzichten können oder wollen. Windows 8, Flash Player, Adobe Flash Windows 8, Flash Player, Adobe Flash Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 8
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Lenovo G50-70 39.6 cm (15,6 Zoll HD LED) NotebookLenovo G50-70 39.6 cm (15,6 Zoll HD LED) Notebook
Original Amazon-Preis
329
Blitzangebot-Preis
279
Ersparnis 15% oder 50
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 8 im Preisvergleich

Tipp einsenden