Google Maps: iOS-App fast fertig, Zulassung fraglich

iOS, Google Maps, Apple Maps Bildquelle: memerial.net
Einem Medienbericht zufolge soll die Entwicklung der nativen iOS-App von und für Google Maps nahezu abgeschlossen sein, ob man sie aber je im App Store sehen wird, sei aber "unwahrscheinlich" wie es seitens Google-interner Quellen heißt.
Laut einem Bericht der britischen Tageszeitung 'The Guardian' soll man bei Google "nicht optimistisch" sein, dass Apple jemals die Google-Maps-App für iOS offiziell absegnet und freigibt. Das Blatt beruft sich dabei auf Google-interne Quellen, wo es heißt, dass die App in Entwicklung sei und noch in diesem Jahr veröffentlicht werden könnte. Letzteres wäre aber eben nur dann der Fall, wenn Apple die Anwendung absegnet, was jedoch "unwahrscheinlich" sei.

iOS 6 KarteniOS 6 KarteniOS 6 KarteniOS 6 Karten

Grund ist natürlich die Konkurrenzsituation: Eine Google-Maps-App würde sich direkt gegen die Apple-eigene Kartenlösung positionieren, was nicht unbedingt im Sinne des Unternehmens aus Cupertino sein kann. Einer der Google-Insider meinte dazu, dass Apple seine iOS-Maps nun durchziehen müsse, um das Gesicht zu bewahren. Apple habe ein Produkt, das "unterlegen" sei, müsse sich aber eben "weiterbewegen, um es zu verbessern."

Siehe auch: iOS Maps-Debakel - Apple schmeißt Scott Forstall raus

Die Veröffentlichung der neuen iOS-6-Karten-App hatte dem iPhone-Hersteller Mitte September jede Menge ungewohnte Negativschlagzeilen beschert. Die neue eigenentwickelte Maps-App hatte gerade anfangs mit zahlreichen Orientierungsproblemen sowie diversen Darstellungsfehlern zu kämpfen. Apple musste sich in Folge öffentlich bei seinen Nutzern entschuldigen und ließ auch intern die Köpfe rollen: Wegen des iOS-Maps-Debakel musste Scott Forstall, Chef der zuständigen Abteilung, seinen Stuhl nach 15 Jahren Betriebszugehörigkeit räumen.

Apple und Google hatten seit der Einführung des ersten iPhones eng kooperiert und bis iOS 6 auch vorinstallierte Apps des Konkurrenten angeboten. Die Beziehung ist in letzter Zeit aber merklich abgekühlt. Allerdings sagten beide Quellen gegenüber dem Guardian, dass die zwei kalifornischen Unternehmen ständig miteinander über diverse Themen sprächen und sich Firmenpolitiken und Vereinbarungen andauernd ändern können. Nach derzeitigem Stand sieht es aber eben nicht besonders gut für eine iOS-App von Google Maps aus. iOS, Google Maps, Apple Maps iOS, Google Maps, Apple Maps memerial.net
Mehr zum Thema: Apple iOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren87
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden