Google löscht Suchergebnisse zu Bettina Wulff

Google, Logo, Suchmaschine
Die Gattin von Ex-Bundespräsident Christian Wulff reichte vor einigen Monaten eine Klage gegen den US-amerikanischen Internetkonzern Google im Zusammenhang mit Suchergebnissen und der Autocomplete-Funktion ein. Bettina Wulff konnte nun einen ersten Teilerfolg in diesem Zusammenhang erzielen. Insgesamt beanstandeten die zuständigen Anwälte mehr als 3000 Einträge bei Google. Die Betreiber der gleichnamigen Suchmaschine haben nun acht Suchergebnisse aus seinem Index entfernt.

Diese besagten Suchergebnisse haben angeblich auf rechtswidrige Behauptungen über die Vergangenheit von Bettina Wulff im Zusammenhang mit Rotlichtgerüchten verwiesen. In einem Gespräch mit 'Spiegel Online' bestätigte ein Pressesprecher von Google, dass man die Einträge schon vor mehreren Wochen entfernt habe.

Siehe auch: Politik baut nach Wulff-Klage Druck auf Google auf

Wie bereits angesprochen wird Google auch dazu angehalten, bestimmte Begriffe bei der Autovervollständigung der Suchmaschine zu entfernen. Konkret handelt es sich hierbei um 80 Begriffe. Da bei Google noch keine entsprechende Beschwerde eingegangen sei, ist man dieser Aufforderung bislang nicht nachgekommen. Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren86
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:30 Uhr MIONIX Naos 7000 optische Gaming Maus 7000 dpi 7 programmierbare Tasten
MIONIX Naos 7000 optische Gaming Maus 7000 dpi 7 programmierbare Tasten
Original Amazon-Preis
66,15
Im Preisvergleich ab
62,22
Blitzangebot-Preis
52,93
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,22

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden