Nitro PDF Reader 3.0.6.3 - Tool für PDF-Dokumente

Bei dem Nitro PDF Reader handelt es sich um ein kostenloses Werkzeug rund um PDF-Dokumente. Damit lassen sich nicht nur Dateien in diesem Format anzeigen, sondern auch auf einfache Weise erstellen.

Der Nitro PDF Reader ist ein Werkzeug zum Betrachten von PDF-Dateien, welches sich mit Produkten der Konkurrenz, dazu gehören unter anderem der Foxit Reader oder der Adobe Reader, vergleichen lässt. Nitro PDF ReaderDer Nitro PDF Reader Allerdings beschränkt sich der Funktionsumfang dieses Tools nicht nur auf die Darstellung von PDF-Dokumenten.

Diesbezüglich kommt der Nitro PDF Reader mit unterschiedlichen Dateien zurecht. Dazu gehören zum Beispiel Dokumente, welche mit Microsoft Office erstellt wurden. Aber auch HTML-Dateien oder Bilder können damit verarbeitet werden. Wahlweise lassen sich die diesbezüglich angefertigten Dokumente im Anschluss auch verschlüsseln (AES 256 Bits).

Im Vergleich zu anderen PDF-Betrachtern verfügt diese Anwendung über ein weiteres Feature. Gemeint ist damit die Möglichkeit, PDF-Dateien direkt bearbeiten zu können. Das Tool steht in einer 32- und 64-Bit-Ausführung zum Download bereit.

Die Entwickler des Nitro PDF Readers haben mit der Version 3.0.6.3 Probleme im Zusammenhang mit Anwendungsdaten und dem Web-Browser-Plugin behoben, heißt es im Changelog.

Website: nitroreader.com/

Lizenztyp: Freeware/Kostenlos
Download: Nitro PDF Reader 3.0.6.3 für Windows 32-Bit
Download: Nitro PDF Reader 3.0.6.3 für Windows 64-Bit
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Wozu sollte man einen extra PDF Reader wie diesen Nitro PDF Reader installieren? Ist das überhaupt überprüfbar vertrauenswürdig? Firefox ist OpenSource, somit überprüfbar und zeigt PDFs direkt an, Vertrauensunwürdige Drittanbieter sind unnötig: http://is.gd/Ba1hsy
 
@Feuerpferd: Hmm. Es gibt auch Menschen die PDFs nicht nur im Browser anzeigen. Sondern auch ohne Browser mit dem Format arbeiten. Außerdem kann Firefox auch keine PDFs bearbeiten. Und wieso vertrauenswürdig? Wenn man so argumentiert, kann man ja nur OpenSource Software installieren...
 
@sebastian2: Dank HTML5-Support kann man PDF-Dateien auch ohne Zusatzanwendungen lesen, ich nutze dafür ein Firefox-Addon. Aber bearbeiten kann man die PDF-Dateien nicht. Und von Haus aus weiß Firefox nicht was man mit einer PDF anstellen kann. (P.s.: Sorry für das Minus, ich hab daneben geklickt...)
 
@Si13nt: Wie gesagt, es gibt auch Menschen die eine PDF nicht nur von Webseiten runterladen und somit im Browser lesen ;). Soll ich also nach euren Aussagen, in Zukunft den Firefox öffnen damit ich die gespeicherten PDFs lesen kann? Ich denke nicht...
 
@sebastian2: Ich glaub du hast meinen Post missverstanden.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.