"Nicht so cool": Apple muss Entschuldigung ändern

Tablet, Samsung, Galaxy Tab Bildquelle: Samsung
Der US-Computerhersteller Apple hat sich eine Rüge des Court Of Appeals in Großbritannien eingefangen, weil das auf der Website des Unternehmens veröffentlichte Statement, in dem man darüber informiert, dass Samsung keine Patente auf das iPad verletzt hat, nicht den Vorgaben entspricht.
Apple muss nun bis zum 14. November den Text der Richtigstellung anpassen und diese auf der Startseite seiner Website zugänglich machen. Bisher ist der Text lediglich auf einer Unterseite zu lesen und wurde über die vorgegebenen Teile hinaus stark erweitert. Unter anderem findet sich darin die Aussage, dass der zuständige Richter gesagt habe, dass Samsung zwar keine Patente verletze, die Geräte des koreanischen Herstellers aber auch "nicht so cool" wie das iPad seien. Apple Samsung UK JudgementBeanstandeter Entschuldigungstext von Apple Die zuständigen Richter erklärten, dass Apple innerhalb von 48 Stunden eine geänderte Fassung seiner öffentlichen Entschuldigung auf seiner Homepage anzeigen muss, die mindestens eine Schriftgröße von 11 Punkten haben soll. Apple behauptete daraufhin, dass es mindestens 14 Tage dauern würde, um die geänderte Stellungnahme auf die Website zu stellen.

Ursprünglich sollte Apple eigentlich lediglich die von den britischen Richtern gefällte Entscheidung in seinem Patentstreit mit Samsung wiedergeben. Stattdessen wurden jedoch auch Verweise auf Aussagen und Urteile von anderen Gerichten aus den USA in die Stellungnahme eingebunden, so dass das Ganze im Zusammenspiel mit der erwähnte Aussage über den "Cool-Faktor" kaum mehr die Natur einer öffentlichen Entschuldigung hatte.

Ein Apple-Anwalt erklärte gegenüber dem Gericht nach Angaben von 'Bloomberg', dass die Richter selbst den Spielraum für die Wortwahl der Stellungnahme gelassen hätten. Er verteidigte Apples Text und verwies auf die Aussage des Gerichts, dass es sich nicht wirklich um eine Bestrafung handele, sondern viel mehr um eine Art unterwürfige Geste gegenüber dem Urteil.

Apple und Samsung liegen seit geraumer Zeit im Clinch wegen der Verletzung von Patenten auf das Design des iPad durch die Galaxy Tab-Reihe. Die Gerichtsentscheidungen dazu fallen weltweit unterschiedlich aus. Während Apple in den USA und an anderen Orten Recht bekam, entschied das britische Gericht zuletzt, dass die Galaxy Tabs keine Patente verletzen. Tablet, Eu, Verkaufsverbot, Samsung Galaxy Tab 10.1, Verkaufsstopp Tablet, Eu, Verkaufsverbot, Samsung Galaxy Tab 10.1, Verkaufsstopp Samsung
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden