Windows 8: Schon 4 Millionen Upgrades verkauft

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat soeben die Entwicklerkonferenz BUILD 2012 in Redmond eröffnet. Dort will Microsoft in den kommenden Tagen umfangreich über seine neuen Produkte Windows 8 und Windows Phone 8 informieren und den Entwicklern Möglichkeiten zeigen, von den Neuerscheinungen zu profitieren.

Anlässlich seiner Eröffnungsansprache gab Ballmer auch einige erste Zahlen zum bisheringen Verlauf der Markteinführung von Windows 8 bekannt, das seit Freitag offiziell für jedermann verfügbar ist. Angeblich erfreut sich das neue Betriebssystem schon jetzt eines großen Interesses unter den Kunden.

So habe es allein innerhalb der letzten drei Tage bereits vier Millionen Verkäufe von Windows 8 Upgrade-Lizenzen in aller Welt gegeben. Die hohe Nachfrage sei auch im Einzelhandel nachzuvollziehen, so Ballmer unter Berufung auf Angaben der britischen Elektronikkette Dixons, bei der die Verkäufe von Notebooks mit Windows 8 rund 20 Prozent höher ausfielen als ursprünglich erwartet wurde. Build 2012 - Keynote Steve BallmerWindows 8 Launch-Statistik Auch von Hewlett-Packard sei zu vernehmen, dass das Interesse bisher hoch ausfalle. Die Rückmeldungen der Presse seien ebenfalls weitestgehend positiv, so Ballmer. Als weiteres Zeichen für das Momentum rund um Windows 8 und Windows Phone 8 nannte er die zahlreichen Besucher bei den hauseigenen Microsoft Stores in den letzten Tagen.

Was die Aussichten für den Erfolg von Notebooks mit Touchscreen angeht, gab sich Ballmer wie so oft voller Enthusiasmus. Viele Nutzer würden sich sehr schnell umgewöhnen und schon bald nach dem Kauf eines derartigen Geräts kaum mehr nach ihrem alten Modell zurücksehnen. Oft erwischten sich die Anwender dabei, bei Nicht-Touchgeräten auf den Bildschirm tippen zu wollen.


Ballmer versprach außerdem, dass die Zahl der verfügbaren Anwendungen für Windows 8 und Windows Phone 8 in den kommenden kräftig steigen wird. "Viele, viele, viele" weitere Softwareanbieter wie etwa SAP, Dropbox und Twitter würden bald eigene Apps für Windows 8 auf den Markt bringen. Twitter hatte erst am heutige Morgen bekanntgegeben, dass man eine eigene App bauen will, die innerhalb der kommenden Monate verfügbar sein wird.

Das Windows-Ökosystem habe für die nähere Zukunft ein riesiges Potenzial zu bieten, denn in der kommenden Zeit würden über 600 Millionen Anwender ein Upgrade in Erwägung ziehen und gut 400 Millionen neu verkaufte Geräte hinzukommen, so Ballmers Prognose. Dies seien sogar lediglich die eher pessimistischen Aussichten für den Fall, dass die PC-Verkäufe weiter stagnieren.

BILDERSTRECKE
Build 2012 - Keynote Steve Ballmer Build 2012 - Keynote Steve Ballmer Build 2012 - Keynote Steve Ballmer
Build 2012 - Keynote Steve Ballmer Build 2012 - Keynote Steve Ballmer Build 2012 - Keynote Steve Ballmer


Zur Motivation der anwesenden Entwickler gab es wie bei den großen Softwareherstellern üblich auch ein Geschenk. Jeder der BUILD-Teilnehmer erhält von Microsoft nicht nur einen Gutschein für 100 GB Speicherplatz bei SkyDrive, sondern auch noch ein Surface RT Tablet mit 32 GB Speicher und einem Touch Cover Keyboard. Die Presse ist hierbei übrigens ausgeschlossen.

Microsoft überträgt die Keynotes und einen Großteil der Sessions der BUILD über sein Entwickler-Forum Channel 9 ins Internet. WinFuture ist auf Einladung von Microsoft in Redmond vor Ort und wird von dort ausführlich berichten. Alle Neuigkeiten dazu finden sich in unserem BUILD 2012 Special.
Mehr zum Thema: BUILD
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Das Weinachtsgeschäft könnte für Microsoft und die OEMs zur Goldgrube werden. Ich bin gespannt wie sich Windows 8 und WP8 entwickeln und ob die Nachfrage anhält.
 
@Edelasos: Da die EU bald wieder Kohle für Griechenland von MS haben will, sollte es das auch. ;)
 
@Edelasos: Generell bin ich gespannt wie der Marktanteil von Microsoft, Google und Apple nach dem Weihnachtsgeschäft aussieht, ich glaube da könnte sich sehr viel tun, vor allem da die Nexus Geräte eher im "Weihnachtsgeschenk" Bereich liegen als die Apple Geräte - Ich bin sehr gespannt auf den Tablet und Smartphone-Anteil im Q1 2013 !
 
Ja, für HP, Dell und die anderen großen ist es dufte. Und den schlauen Endkunden der gerafft hat das man die "upgrade" version auf alles ziehen kann ist es toll, die anderen Händler schauen in die Röhre mit extrem teuren Windows 8 Lizenzen... :P
 
was soll sb auch sonst verkünden? verkauf läuft schleppend etwa...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Windows 8 jetzt bestellen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles