Apple-CEO Tim Cook lästert über Microsoft Surface

Apple, Ceo, Tim Cook Bildquelle: Apple
Apple-Chef Tim Cook hat bei einem so genannten Conference Call mit Anlegern einige nicht so nette Kommentare über das Konkurrenzprodukt abgegeben. Er nannte das Surface-Tablet "verwirrend" und verglich es mit einem Auto, das fliegen und schwimmen soll.
Apple hat in der Nacht auf heute die Ergebnisse für sein viertes Quartal bekannt gegeben, aus diesem Anlass sprach der CEO des kalifornischen Unternehmens in einem Conference Call mit Anlegern und Analysten. Besonders diplomatisch war Tim Cook dabei allerdings nicht.

Der Apple-Chef wurde natürlich auf den heutigen Produkt-Start von Windows 8 und Surface angesprochen, wie unter anderem 'Neowin' berichtet. Und Freunde hat er sich dabei wohl keine gemacht. Cook gab zu, dass er das Microsoft-Tablet noch nicht selbst ausprobiert hat und berief sich auf Berichte von Apple-Mitarbeitern. Das hinderte ihn jedoch nicht daran, das Windows-RT-Tablet zu kritisieren. Tim CookTim Cook hat das Surface noch nicht ausprobiert, mag es aber auf alle Fälle nicht "Was wir darüber lesen, ist, dass es ein ziemlicher Kompromiss und ein verwirrendes Produkt ist", sagte Cook. Er erläuterte, dass man bei einem Produkt (bzw. dessen Entwicklung) vieles abwägen müsse, was man von einem Gerät haben will. Apple selbst sei das mit dem iPad bestens gelungen, weshalb das Nutzererlebnis so "unglaublich" sei. Cook stichelte dann weiter in Richtung Surface: "Ich denke, man kann ein Auto bauen, das sowohl fliegt als auch schwimmt, aber ich glaube nicht, dass es diese Dinge besonders gut könnte."

Über Windows 8 hatte Cook bereits im April dieses Jahres (ebenfalls bei einem Conference Call) gelästert und auch das neue Microsoft-Betriebssystem als nicht besonders gelungenen Kompromiss bezeichnet: "Man kann alles zum Konvergieren zwingen. Aber letztlich befriedigen Kompromisse niemanden. Man kann auch einen Toaster mit einem Kühlschrank kreuzen, gefallen wird das aber keinem."

Cook wurde außerdem auf das eigene iPad Mini angesprochen, vor allem auf die Aussagen von Steve Jobs, der seinerzeit gemeint hat, dass ein 7-Zoll-Tablet für sein Unternehmen keinesfalls in Frage kommt. Cook sieht im diese Woche vorgestellten 7,9-Zoll-Gerät aber keinen Widerspruch zu den Aussagen des vor rund einem Jahr verstorbenen Apple-Mitgründers: "Wir würden nie ein 7-Zoll-Tablet machen", so Cook. Den Unterschied von 0,9 Zoll hält er dagegen für entscheidend: Das iPad Mini sei "kein Kompromiss-Produkt wie 7-Zoll-Tablets" und spiele deshalb "in einer ganz anderen Liga".

Siehe auch: Apple iPad Mini mit 7,9-Zoll-Display vorgestellt Apple, Ceo, Tim Cook Apple, Ceo, Tim Cook Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren211
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -72% auf Kopfhörer
Bis zu -72% auf Kopfhörer
Original Amazon-Preis
55,32
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 33,32

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden