Apple iPad Mini mit 7,9-Zoll-Display vorgestellt

Apple hat soeben das neue iPad Mini vorgestellt. Wie erwartet verfügt das Gerät über ein Display mit 7,9 Zoll Diagonale und soll im unteren Preis­segment angesiedelt sein. Das Gerät soll deutlich leichter und dünner sein als die größeren Modelle.

Das iPad Mini ist nach Angaben von Apple-Chef Tim Cook 7,2 Millimeter dick und wiegt nur 308 Gramm. Es ist somit das derzeit leichteste Tablet in dieser Klasse. Das Display hat ein 4:3-Format und arbeitet mit einer Auflösung von 1024x768 Bildpunkten. Apple iPad MiniApple iPad Mini Der Apple-Marketing-Chef Phil Schiller verglich das Gerät direkt mit dem Konkurrenten Google Nexus 7 und verwies darauf, dass das Gerät im Gegensatz dazu nicht aus Plastik gefertigt sei und deutlich schmalere Display-Ränder aufweise. Die Länge sei fast identisch, doch das Apple-Gerät könne wegen seines Formats deutlich mehr Raum auf dem Bildschirm bieten.

Außerdem sei das iPad Mini wesentlich dünner und leichter als die Konkurrenz. Darüber hinaus könne man deutlich mehr Apps bieten, die speziell für das iPad geschaffen wurden, während die Android-Tablets häufig nur skalierte Smartphone-Apps anzubieten hätten.

Apple iPad Mini - Produktvorstellung

Apple – iPad Mini Smart Cover (HD-Version)

Unter der Haube des iPad Mini steckt ein Apple A5-Prozessor mit zwei 1 GHz schnellen Rechenkernen und es gibt 16, 32 oder 64 GB Speicherplatz. Das Gerät verfügt außerdem über eine Facetime HD-Kamera mit 1,2 Megapixeln und eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit Unterstützung für 1080p-Videos sowie den inzwischen üblichen Lightning-Anschluss. Optional werde auch eine LTE-Version angeboten.

BILDERSTRECKE
Apple iPad Mini Apple iPad Mini Apple iPad Mini
(41 Bilder)


Es gibt Versionen in Schwarz und Silber. Die Akkulaufzeit soll bis zu 10 Stunden betragen - bei WLAN-Nutzung wohlgemerkt. Im 3G/4G-Betrieb sollen immerhin noch 9 Stunden möglich sein. Die Preisgestaltung fällt anders aus als zunächst angenommen, denn das günstigste Modell wird mit 16 Gigabyte integriertem Speicher und WLAN ab 329 Euro zu haben sein. Das Modell mit zusätzlichem LTE-Modem wird 459 Euro kosten.


Apple bietet jeweils Speicherkapazitäten von 32 und 64 Gigabyte zusätzlich an, wodurch der Preis der einzelnen Modelle jeweils um 100 Euro beziehungsweise 200 Euro steigt. Außerdem wird ein neues Paket von Zubehörprodukten eingeführt, darunter auch ein kleineres Smart-Cover.

Die Auslieferung des neuen iPad Mini erfolgt schrittweise ab dem 2. November. Zunächst soll das WLAN-Modell auf den Markt kommen, das ab dem 26. Oktober vorbestellt werden kann und ab der nächsten Woche in vielen Ländern - darunter auch Deutschland - an die ersten Kunden ausgeliefert wird.

Update (23:15 Uhr): Apple verrät auf seiner Homepage, dass das iPad Mini genauso wie das iPad 4 erstmals auch in Deutschland mit LTE-Unterstützung erhältlich sein wird. Es wird jedoch ausschließlich das Netz der Deutschen Telekom unterstützt, weil das LTE-Netz von Vodafone wie schon im Fall des iPad der 3. Generation aufgrund anderer Frequenzen nicht genutzt werden kann.

Im WinFuture-Preisvergleich:

Mehr zum Thema: iPad
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Der Vergleich mit dem Nexus 7 in der Keynote war jawohl lächerlich^^ Extra schlechte Appbeispiele und Auflösung, Leistung und Preis wurden natürlich nicht vergleichen. Außerdem war die Angeberei mit 0,9 Zoll mehr gegenüber dem Nexus7 auch recht unnötig^^
 
@linchen4000: so eine Website ist echt schon ein schlechtes Beispiel. Und die 34% sind auch nix. Pandora ist auch keine schlechte App. Man ich hätte gehofft der erste hackt gleich auf der Auflösung rum. Geirrt :D
 
@linchen4000: Sehe ich genauso. Das iPad mini kostet ja auch nur mindestens 40% mehr... Bei dem Vergleich geht es doch eher um die Software also Android oder iOS. Wen interessiert denn der Display-Rand?! Ich würde mal vermuten der Prozessor vom Nexus 7 ist wesentlich besser als der vom iPad und dass die Apps bei Android nur hochskaliert werden ist auch gelogen...
 
@linchen4000: Wobei beim Vergleich halt doch wieder deutlich wurde, wie sich ähnliche Apps zwischen iOS und Android immer noch unterscheiden, weil die Programmierer ihre Präferenzen immer noch bei iPhones und iPads haben und erst danach Android kommt.
 
@Novanic: 90% tablet internet traffic kommt von apple ipad ... da interessiert es keinen was ein android user über preis und apps sagt.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Preisvergleich Apple iPad

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles