Windows-Chef macht Surface zum Skateboard

Steven Sinofsky, Chef von Microsofts Windows-Abteilung, hat das seit gestern vorbestellbare Surface-Tablet einem ungewöhnlichen Härtetest unterzogen: Mit Hilfe von unter das Tablet montierten Rollen fuhr er darauf Skateboard.
Sinofsky veröffentlichte in der Nacht auf heute auf seinem 'Twitter-Konto' Fotos, die ihn beim Skaten zeigen. Das wäre an sich nichts Ungewöhnliches, wenn es sich beim eingesetzten Brett nicht um ein Surface-Tablet gehandelt hätte. Entdeckt hat die Bilder der wie immer sehr aufmerksame Surface-Evangelist (@MS_SurfaceEvang). Surface-SkateboardSinofskys Surface-Board... Mit diesem eher ungewöhnlichen "Stunt" wollte der Windows-Chef natürlich die Stabilität des nächste Woche erscheinenden Windows-RT-Geräts demonstrieren. Genauer gesagt hat das Surface ein so genanntes Vapor-Magnesium-Gehäuse, der Bildschirm ist durch Gorilla Glass 2.0 geschützt. Wie weit Sinofsky damit fuhr und ob das Gerät auch danach noch funktionsfähig war, ist allerdings nicht bekannt. Surface-Skateboard...und der Windows-Chef beim 'Skaten' Mittlerweile hat Microsoft auch ein neues Video veröffentlicht, das die Entwicklung des Tablets näher beleuchtet. Dort widmet sich das Unternehmen auch dem eingesetzten Werkstoff Magnesium. Das sei besonders leicht und widerstandsfähig, heißt es im Video, außerdem lässt es sich besonders dünn pressen. Weiterer wichtiger Punkt im "Making of"-Video ist das Design des neuartigen Touch-Covers, das (wahlweise) beim Surface-Tablet mitgeliefert wird.


Das Surface-Tablet ist seit gestern als Windows-RT-Variante vorbestellbar, Microsoft ließ Interessierte vor allem aufgrund der späten Enthüllung des Preises lange zappeln. Seit gestern ist die Katze aber eben aus dem Sack, Surface, das am 26. Oktober zeitgleich mit Windows 8 erscheint, gibt es ab 479 Euro. Das betrifft die 32-Gigabyte-Variante.

Wer genau so eines rechtzeitig zum Launch haben will, sollte sich aber beeilen: Die 32-GB-Variante ist im US-Shop derzeit vergriffen, die Lieferzeit wurde auf drei Wochen hinaufgesetzt. Im deutschen Shop ist das Gerät aber scheinbar nach wie vor (rechtzeitig bis "spätestens 30. Oktober") lieferbar.

Siehe auch: Microsoft Surface in Deutschland ab 479 Euro

Vorbestellen: Surface-Tablet ab 479 Euro im Microsoft-Store Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Sinofsky Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Sinofsky
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren105
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden