ASUS Padfone 2: 4,7"-Smartphone mit Tablet-Dock

Der taiwanische Computerhersteller ASUS hat in Taiwan heute morgen mit dem Padfone 2 eine aktualisierte Version seiner Kombination aus Smartphone und Tablet-Dock vorgestellt. Ab Dezember soll das ASUS Padfone 2 in den Handel kommen.
ASUS nimmt beim Padfone 2 eine Reihe von Verbesserungen vor, das Design des Smartphones bleibt dabei trotz des nun auf 4,7 Zoll angewachsenen IPS+ Displays mit Sharp IGZO-Technologie und einer Auflösung von 1280x720 Pixeln sowie 550 Candela Leuchtkraft gleich. Neu ist jedoch die Abdeckung aus kratzfestem Corning Gorilla Fit Glas.

Asus PadFone 2Asus PadFone 2Asus PadFone 2Asus PadFone 2
Asus PadFone 2Asus PadFone 2Asus PadFone 2Asus PadFone 2

Unter der Haube steckt mit dem Qualcomm Snapdragon S4 Pro APQ8064 Quad-Core ARM-Prozessor und seinen 1,5 Gigahertz schnellen Kernen einer der schnellsten derzeit verfügbaren Chips dieser Art. Hinzu kommen 2 Gigabyte RAM und 16, 32 oder 64 GB integrierter Flash-Speicher, die allerdings nicht mehr durch eine MicroSD-Karte erweitert werden können.

Das Padfone 2 hat eine einfache 1,2-Megapixel-Webcam auf der Front für Videogespräche, auf der Rückseite sitzt jedoch eine 13-Megapixel-Kamera mit einer f/2.4-Blende und BSI-Sensor von Sony. Die Kamera kann Videos mit bis zu 1080p-Auflösung bei 30 Frames in der Sekunde und bei 720p-Auflösung sogar mit 60 Frames pro Sekunde aufzeichnen. Außerdem lassen sich bis zu 100 Fotos direkt hintereinander in voller Auflösung aufnehmen.

Asus PadFone 2Asus PadFone 2Asus PadFone 2Asus PadFone 2
Asus PadFone 2Asus PadFone 2Asus PadFone 2Asus PadFone 2

Das Smartphone unterstützt NFC und funkt in HSPA+ und LTE-Netzen in der ganzen Welt, wobei für verschiedene Regionen der Welt jeweils entsprechende Modelle angeboten werden sollen. Es kommt eine MicroSIM-Karte zum Einsatz, anstelle der sonst eher üblichen SIM-Karten im Mini-Format. Der Akku bietet eine Kapazität von immerhin 2140mAh.

Das Tablet-Dock des ASUS Padfone 2 bringt ein IPS-Display mit 1280x800 Pixeln Auflösung mit und verfügt über einen integrierten Akku mit 5000mAh. Das Gewicht wurde auf 514 Gramm gesenkt, so dass das Gesamtpaket bei eingesetztem Telefon nur noch knapp 650 statt der 854 Gramm der alten Version auf die Waage bringt.

ASUS verzichtet beim neuen Padfone auch auf die bisher verwendete Klappe auf der Rückseite des Tablet-Teils, so dass das Smartphone nun leichter und zudem hochkant eingeschoben werden kann, wie die Hands-on-Bilder von 'MobileGeeks' zeigen. Der Datenaustausch und die Stromversorgung werden über einen neuen Connector mit 13 Pins abgewickelt. Als Betriebssystem läuft derzeit noch Android 4.0 "Ice Cream Sandwich", ASUS will jedoch bald ein Update auf Android 4.1 "Jelly Bean" nachreichen.

Ganz der High-End-Ausstattung des Padfone 2 entsprechend fallen leider auch die Preise aus. Für den taiwanischen Markt wurde das Telefon einzeln für umgerechnet 475 bis 579 Euro je nach Speicherkapazität angekündigt. Ordert man das Bundle mit Keyboard-Dock steigt der Preis auf umgerechnet 634 Euro bis 737 Euro je nach Flash-Speicherausstattung.

ASUS will das Padfone 2 in Europa in Kombination mit dem Tablet-Dock zum Preis von 799 Euro in der 32-GB-Version und für 899 Euro mit 64 GB anbieten. Bisher wurde übrigens kein Tastatur-Dock gezeigt, das beim Padfone der ersten Generation zusätzlich erhältlich ist. ASUS Padfone 2 ASUS Padfone 2
Mehr zum Thema: Asus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

ASUS Zenbook im Preisvergleich

Tipp einsenden