ArmA-Entwickler weiterhin in Haft - wegen Streiks

Videospiel, Arma 3, Armee Bildquelle: armedassault.info
Vor etwa einem Monat wurde bekannt, dass zwei Mitarbeiter des tschechischen Entwicklerstudios Bohemia Interactive in Griechenland festgenommen worden sind, nachdem sie Militäranlagen fotografiert hatten. Die beiden sitzen allerdings immer noch hinter Gittern.
Der Grund: Die griechische Justiz streikt in etwa seit dem Zeitpunkt der Festnahme der beiden Entwickler und das unbefristet. Das bedeutet, dass Ivan Buchta und Martin Pezlar im Gefängnis sitzen, ohne dass sich ein Gericht der Sache annimmt oder annehmen kann. Das berichtet das Gaming-Blog 'Kotaku' auf seiner australischen Seite unter Berufung auf die Initiative 'Helpivanmartin.org'.


Auf der Hilfs-Seite, die eine Freilassung der beiden Spielentwickler fordert, heißt es, dass die griechische Justiz nur in besonders dringenden Fällen den Streik unterbrechen kann bzw. muss. Der Streik soll mindestens bis 20. Oktober dauern. Wie Panayiotis Eleftheriou, der griechische Anwalt der beiden, mitteilte, muss es laut griechischem Recht spätestens nach 120 Tagen zu einer Verhandlung kommen.

Buchta und Pazlar wurden am 9. September 2012 auf der griechischen Insel Lemnos vor ihrem Hotel verhaftet, ihnen wird Spionage vorgeworfen, da sie unerlaubt militärische Einrichtungen fotografiert hätten. Nachdem es zunächst geheißen hatte, dass die Fotos und Videos zu Recherchezwecken gemacht worden seien, hat das Spiele-Studio Bohemia Interactive später ein Statement veröffentlicht, in dem es heißt, dass die beiden sich lediglich auf einer Urlaubsreise befunden hätten.

Als "Touristen" hätten sie ausschließlich in öffentlichen Umgebungen fotografiert und gefilmt. Auf einer Fahrt in der Nähe des Flughafens seien auch (ohne Absicht) Militärgebäude wie Hangars zu sehen gewesen, was der Auslöser für die Verhaftung gewesen sei. Laut einem Interview, das Anwalt Panayiotis Eleftheriou der tschechischen Webseite 'Lidovky' gegeben hat, geht es den griechischen Behörden um genau 14 Frames, auf denen die Militärgebäude im zuvor erwähnten Video zu sehen sind. Videospiel, Arma 3, Armee Videospiel, Arma 3, Armee armedassault.info
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden