Google veröffentlicht Update auf Android 4.1.2

Android, Tablet, Touchscreen, Quad Core, Google Nexus 7, Nvidia Tegra 3 Bildquelle: Google
Google hat begonnen, das Firmware-Update auf Android 4.1.2 zu verteilen. Das Jelly-Bean-Update wird schubweise veröffentlicht und nicht auf einen Rutsch, weshalb manche Besitzer eines Nexus-Geräts es schon haben, während andere noch warten müssen.
Viele entscheidende Neuerungen bringt diese Jelly-Bean-Aktualisierung allerdings nicht mit: Wie Jean Baptiste Queru (JBQ) auf 'Google Groups' bekannt gab, handelt es sich dabei um ein "kleines Update", das auf Android 4.1.1 aufbaut.


"Unter der Haube" soll es zwar einige Fehlerbehebungen geben, für den Anwender stellt aber nur der nun nativ unterstützte so genannte Landscape-Modus eine echte Neuerung dar: Dieser erlaubt es, den Homescreen auch quer nutzen zu können. Bisher war das nur über Umwege, also zusätzlicher Software, möglich.

Nexus 7 TestNexus 7 TestNexus 7 TestNexus 7 Test

Das Update wird Over the Air (OTA) verteilt, als erstes ist das Google-Tablet Nexus 7 an der Reihe, später sollen Aktualisierungen für Galaxy Nexus, Motorola Xoom (US) und Nexus S folgen. Einen genauen Zeitplan gibt es dazu nicht, ebenso fehlt noch ein offizieller Changelog. JBQ hat jedoch verraten, dass eine interne Änderung mit einer Revision des Geräts (3G-Variante des N7?) und einem neuen Power-Management-Chip in Zusammenhang steht.

Wie 'T3N' schreibt, kann man das Update offenbar auch erzwingen, was allerdings nicht zwangsläufig funktionieren muss: Dazu geht man folgendermaßen vor: In den Einstellungen wählt man den Punkt Apps aus, geht auf "Alle" (ganz rechts) und sich den Eintrag "Google Dienste-Framework" heraus. Dort drückt man auf "Daten löschen" und führt danach das OTA-Update (Einstellungen->Über das Tablet-> Systemupdates) aus (Anmerkung: Bei uns hat das allerdings nicht funktioniert).

Das Update kann allerdings auch manuell geflasht werden, wie das funktioniert, erklärt 'Android Police'. Diese Variante ist aber eher nicht zu empfehlen, da der Aufwand für ein kleines Update wohl in keinem Verhältnis steht.

Siehe auch: Google Nexus 7 Tablet bald auch als 3G-Version? Android, Tablet, Touchscreen, Quad Core, Google Nexus 7, Nvidia Tegra 3 Android, Tablet, Touchscreen, Quad Core, Google Nexus 7, Nvidia Tegra 3 Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden