Smartphones mit Quad-Core-CPUs bald günstiger

Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Bildquelle: Intel
Die Preise von Smartphones mit vierkernigen Prozessoren werden im Lauf der kommenden Monate wahrscheinlich kräftig sinken, weil mit MediaTek und Qualcomm gleich zwei Chiphersteller neue Quad Core-CPUs für günstige Smartphones angekündigt haben.
Aus China ist nach Angaben des taiwanischen Branchensdiensts 'DigiTimes' zu hören, dass bis Mitte des kommenden Jahres ein kräftiger Rückgang der Preise von Smartphones mit Quad Core-Prozessoren zu erwarten ist. Weil diverse Hersteller die neuen Chips einsetzen, sollen die Preise durch den starken Konkurrenzdruck deutlich sinken, heißt es.

So soll der Preis von Smartphones mit Vierkern-CPU bis Ende 2013 auf nur noch 100 Dollar pro Gerät fallen. Bis Mitte des Jahres wird zunächst ein Rückgang auf rund 150 Dollar erwartet. Qualcomm selbst geht davon aus, dass es schon innerhalb der nächsten Monate Modelle mit Preisen zwischen 100 und 200 Dollar geben wird.

Möglich wird dies nach Angaben von Cristiano Amon, Senior Vice President of Product Management in der Cellular Products Group bei Qualcomm CDMA Technologies (QCT), durch die von seinem Unternehmen angebotenen Referenzdesigns, die den Geräteanbietern die Entwicklung neuer Smartphone-Modelle innerhalb von wenigen Monaten mit geringen Kosten ermöglichen.

Da die neuen Referenzdesigns für Quad Core-Smartphones mit Qualcomms ARM-Plattform mit den bereits für Dual Core-Modelle angebotenen Referenzdesigns kompatibel sind, können die Hersteller bereits erhältliche Smartphones ohne viel Aufwand auch mit den neuen vierkernigen Prozessoren des Unternehmens anbieten.

Mit den neuen Qualcomm Snapdragon S4 Play MSM8225Q und MSM8625Q Prozessoren hat das Unternehmen jüngst zwei neue Quad Core-Chips präsentiert, die in günstigen Smartphones verbaut werden können. Die CPUs sind aktualisierte Versionen der bereits erhältlichen Dual Core-Modelle MSM8225 und MSM8625.

Sie arbeiten mit 1 bis 1,2 Gigahertz und bieten nun die Möglichkeit, 720p-Displays anzusprechen und verfügen über UMTS- bzw. beim MSM8625Q auch über CDMA-Modems. In Kombination mit anderen Chips aus dem Qualcomm-Portfolio können mit ihnen ausgerüstete Smartphones auch WLAN, Bluetooth 4.0 und FM-Radio bieten.

Der chinesische Chiphersteller MediaTek will hingegen mit dem neuen MT6588 Quad-Core-Prozessor ebenfalls eine Plattform für günstige Smartphones bieten. Der Chip verfügt ebenfalls über vier Rechenkerne, die laut Gerüchten sogar mit bis zu 1,7 GHz arbeiten sollen. Er wird wie die neuen günstigen Snapdragon-Modelle in einem 28-Nanometer-Prozess gefertigt und bietet insgesamt offenbar eine bessere Ausstattung.

So hat der MT6588 die PowerVR SGX544 Grafikeinheit an Bord, die deutlich mehr Leistung bietet als die Adreno-Grafik der Qualcomm-Chips. Die maximale Kameraauflösung soll zudem mit 13 Megapixeln wesentlich höher ausfallen und auch die unterstützte Display-Auflösung soll höher sein. Die Einführung der ersten Geräte mit den neuen günstigen Quad Cores von Qualcomm und MediaTek wird für Anfang 2013 erwartet. Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Intel
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,95
Ersparnis zu Amazon 36% oder 9

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden