Samsung soll eigenen mobilen Browser entwickeln

Der koreanische Elektronikhersteller Samsung soll angeblich einen eigenen auf WebKit basierenden Browser entwickeln. Dieser soll in der eigenen Galaxy-Produktreihe als Standardbrowser zum Einsatz kommen. Im Gegensatz zum Desktop nutzen die meisten auf mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet genau jenen Browser, der bereits auf dem Gerät vorhanden ist, einen alternativen installieren sich dagegen nur die wenigsten. Das ist wohl auch der Hintergrund für die nun aufgetauchten Samsung-Pläne.

Wie die 'Electronic Times in Korea' berichtet, habe der koreanische Elektronikriese einige WebKit-Experten angeworben, diese sollen nun mit der Entwicklung des Samsung-Browsers begonnen haben. Die Arbeiten daran werden allerdings nicht in Korea durchgeführt, das neue Browser-Team "Advanced Software Platform Lab" ist Teil des "Samsung Information Systems America R&D Center", also dem US-Zentrum des Herstellers für Forschung und Entwicklung. Dessen Sitz befindet sich im Silicon Valley.

Hauptkonkurrent in der Browser-Kategorie ist natürlich Googles Chrome, der bekanntlich ebenfalls auf WebKit, einer freien HTML-Rendering-Engine, basiert. Der Code von WebKit ist Open Source, weshalb das koreanische Unternehmen wohl mit verhältnismäßig geringem Aufwand einen eigenen Mobilbrowser schaffen könnte. Logo, Webkit Logo, Webkit
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren72
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:59SALEWA Sicherungstube Mono Tuber, SkyblueSALEWA Sicherungstube Mono Tuber, Skyblue
Original Amazon-Preis
14,45
Blitzangebot-Preis
9,99
Ersparnis 31% oder 4,46
Im WinFuture Preisvergleich

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S4 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden