Preisabsprachen: Rekordstrafe für LCD-Hersteller?

Display, LCD, Liquid Crystal Display Bildquelle: Dino Quinzani / Flickr
Das US-Justizministerium hat harte Strafen gegen den taiwanischen LCD-Hersteller AU Optronics gefordert. Hintergrund dessen ist ein Verfahren wegen illegaler Preisabsprachen unter verschiedenen Produzenten von Panels. Der Prozess richtet sich sowohl gegen das Unternehmen als auch zwei hochrangige Manager.
Wie die US-Nachrichtenagentur 'Associated Press' berichtete, haben die Ankläger aus dem US-Justizministerium die bisher härtesten Sanktionen für einen solchen Fall verlangt. Das Unternehmen soll demnach eine Geldstrafe in Höhe von einer Milliarde Dollar zahlen, weil es eine federführende Rolle beim Aufbau eines internationalen Kartells gespielt haben soll.

Eine besondere Persönliche Verantwortung wurde dabei den beiden Managern Hsuan Bin Chen und Hui Hsiung zugesprochen. Gegen diese will man eine Haftstrafe mit einer Dauer von jeweils zehn Jahren verhängt sehen. Es wird sich nun zeigen müssen, inwieweit das US-Bundesgericht, vor dem die Sache verhandelt wird, bereit ist, diesen Forderungen zu folgen.

Allerdings hat wohl nicht einmal die Verteidigung wirklich die Hoffnung, dass mit Milde gerechnet werden könnte. Ihr Antrag belief sich lediglich darauf, die von den Anklägern geforderte Geldstrafe um 285 Millionen Dollar zu reduzieren und deutlich geringere Haftstrafen gegen die Manager zu verhängen. Dies zeigt, dass nicht gerade Optimismus besteht, auch nur ähnlich abgeurteil zu werden, wie verschiedene Konkurrenten, die ebenfalls in die Angelegenheit verstrickt waren.

Insgesamt sieben weitere Hersteller von LCD-Panels konnten sich bereits mit außergerichtlichen Einigungen aus dem Prozess verabschieden. Samsung und Sharp zahlen zusammen beispielsweise 553 Millionen Dollar. Davon gehen allein 501 Millionen Dollar an ein Wiedergutmachungsprogramm, aus dem Kunden entschädigt werden, die wegen der Preisabsprachen zu viel für die Panels bezahlten. Der übrige Betrag wird unter den Behörden und anderen Beteiligten verteilt, um die entstandenen Verfahrenskosten zu decken. Display, LCD, Liquid Crystal Display Display, LCD, Liquid Crystal Display Dino Quinzani / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Original Amazon-Preis
449,99
Im Preisvergleich ab
449,00
Blitzangebot-Preis
369,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden