WoW-Screenshots: Setzt Blizzard Wasserzeichen?

Mmorpg, Online-Rollenspiel, World of Warcraft Mists of Pandaria Bildquelle: eu.battle.net/wow
Spieler des MMO-Dauerbrenners World of Warcraft diskutieren derzeit heftig über angebliche "Wasserzeichen", die Entwickler Blizzard in Screenshots verstecken soll. Diese sind mit freiem Auge nicht sichtbar und erst nach einigen Bildbearbeitungsschritten zu erkennen.
Wie ein Nutzer des Forums 'Ownedcore' herausgefunden hat, versteckt Blizzard möglicherweise in den Screenshots, die im MMORPG World of Warcraft gemacht werden, diverse Informationen, darunter Account-ID, Zeitstempel sowie die Server-IP.


In seinem Beitrag beschreibt der Nutzer mit dem Namen Sendatsu wie er diese an QR-Codes erinnernden Muster gefunden hat: Und zwar soll man dazu in eine Spielgegend mit verhältnismäßig wenig Texturen gehen und dort einen Screenshot mit der Qualitätsstufe 9 (Befehl: /console SET screenshotQuality "9") machen.

Danach solle man drei Mal auf die höchste Schärfeeinstellung nachbearbeiten, worauf die entsprechenden Muster/Wasserzeichen zu erkennen sein sollten. Allerdings betont der Entdecker dieser Muster, dass diese keine sensiblen Nutzerdaten wie Passwort oder User-IP beinhalteten.


Er schreibt bzw. betont aber auch, dass es sich hierbei nicht um durch massive Nachbearbeitung entstandene Artefakte handeln könne, da "zufällige Artefakte keine Konto-IDs produzieren", wie Sendatsu schreibt (den Beweis gibt es an 'dieser Stelle' des Threads).

In der Diskussion wird nun gemutmaßt, dass Activision-Blizzard auf eine Technologie des Unternehmens 'Digimark' zugreift, das eine entsprechende Wasserzeichen-Technologie anbietet, diese wird auch damit beworben, dass sie nicht mit freiem Auge zu erkennen ist. Angeblich seien diese Wasserzeichen zwischen 2008 und 2010 eingeführt worden, das sollen auch mehrere Quellen bestätigt haben, genannt bzw. belegt werden diese allerdings nicht.

Spekuliert wird auch darüber, was Blizzard damit bezweckt: So könnte der WoW-Betreiber auf diese Weise illegale private Server aufspüren sowie gegen Cheater oder Verstöße gegen Geheimhaltungsvereinbarungen (NDAs) bei Betatests vorgehen. Ein offizielles Statement seitens Activision-Blizzard liegt hierzu noch nicht vor. Mmorpg, Online-Rollenspiel, World of Warcraft Mists of Pandaria Mmorpg, Online-Rollenspiel, World of Warcraft Mists of Pandaria eu.battle.net/wow
Mehr zum Thema: World of Warcraft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 UhrMini PC - CSL Narrow Box 4K / Win 10 /
Mini PC - CSL Narrow Box 4K / Win 10 /
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
169,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 30,90
Nur bei Amazon erhältlich

60 Tage Game Time Card im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden