Digitalkameras: Verkaufszahlen gehen klar zurück

Kamera, Fotografie, Dslr, Spiegelreflex Bildquelle: bizzyboddy.com
Die Zahl der in Deutschland verkauften Digitalkameras sinkt zwar, trotzdem können die Hersteller sich auf höhere Einnahmen freuen. Denn der Trend geht hin zu hochpreisigen, leistungsfähigen Produkten, während billige Modelle zunehmend von der Handy-Kamera ersetzt werden.
Der Markt für Digitalkameras inklusive entsprechender Objektive wächst in diesem Jahr voraussichtlich um 3,9 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro, so eine aktuelle Prognose des IT-Branchenverbandes BITKOM, die sich auf Daten des Marktforschungsunternehmens GfK und des European Information Technology Observatorys (EITO) stützt. Die Verkaufszahlen gehen dabei um rund 500.000 von 8,3 Millionen auf 7,8 Millionen Geräte zurück.

"Die Verbraucher fragen derzeit besonders hochwertige Kameras nach", erklärte Michael Schidlack vom BITKOM. "Deshalb wachsen die Umsätze, obwohl die Verkaufszahlen sinken." Durchschnittlich geben Verbraucher in diesem Jahr pro Gerät 224 Euro aus. Im vergangenen Jahr waren es hingegen 206 Euro.

"Die Konsumenten schätzen vor allem die hochwertige Bildqualität, die sie mit Spiegelreflex- und Systemkameras bekommen", so Schidlack. "Zwar hat die Qualität von Handy-Kameras in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Auf die Vorteile von digitalen Spiegelreflex- und Systemkameras wie große Bildsensoren und Wechselobjektive wollen die Kunden trotzdem nicht verzichten."

Innerhalb des Digitalmarkts haben Kameragehäuse, so genannte Bodys, und Kameras mit fest eingebauten Objektiven das größte Gewicht. Sie stehen für 1,74 Milliarden Euro Umsatz - ein Plus von knapp 3 Prozent gegenüber 2011, als die Umsätze noch bei 1,69 Milliarden Euro lagen. Das stärkste Wachstum verzeichnen allerdings Wechselobjektive. Dieses Jahr werden nach einem Plus von 7,5 Prozent rund 550 Millionen Euro damit umgesetzt. 2011 waren es erst 512 Millionen Euro.

Zu den wichtigsten neuen Trends in dem Bereich gehört der integrierte Zugang zu drahtlosen Netzwerken. Darüber können Fotos an Mobilgeräte wie Smartphones und Tablet-Computer weitergeleitet oder direkt zu Internet-Foto-Diensten hochgeladen werden. Immer mehr Kameras haben zudem einen GPS-Chip eingebaut. Damit wird in der Bilddatei gespeichert, wo das Foto aufgenommen wurde. Kamera, Fotografie, Dslr, Spiegelreflex Kamera, Fotografie, Dslr, Spiegelreflex bizzyboddy.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden