Microsoft setzt auf eine große Zukunft in China

Microsoft, Logo, Redesign Bildquelle: Microsoft
Der Software-Konzern Microsoft will seine Position in China kräftig ausbauen. Trotz der noch immer bestehenden Probleme mit der hohen Rate an der illegalen Nutzung seiner Software und der chinesischen Regulierungspolitik sieht das Unternehmen in dem Land einen wichtigen Faktor für sein zukünftiges Wachstum.
Im Laufe der kommenden zwölf Monate soll die Microsoft-Belegschaft in China so um weitere tausend Mitarbeiter aufgestockt werden. Sie sollen das bisher 4.500 Beschäftigte starke Team ergänzen. Das berichtete die Nachrichtenagentur 'Reuters' unter Berufung auf Ralph Haupter. Der ehemalige Chef von Microsoft Deutschland ist inzwischen für die geschäftlichen Aktivitäten des Software-Konzerns im Großraum China zuständig.

Die neuen Mitarbeiter sollen seinen Angaben zufolge in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Vertrieb, Marketing und Service eingesetzt werden. Sie sollen dabei insbesondere die Bemühungen des Unternehmens unterstützen, lokale Verwaltungen und öffentliche Einrichtungen in China stärker als Kunden zu gewinnen.

In China, dem inzwischen größten Internetmarkt der Welt, hat Microsoft traditionell einen schweren Stand. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen ist die Kaufkraft in breiten Teilen der Bevölkerung recht gering, so dass die Nutzer hier entweder illegale Kopien kommerzieller Software einsetzen oder aber auf freie Alternativen ausweichen. Aber auch seitens des Staates wird häufig auf Open Source oder Eigenentwicklungen gesetzt, um die Abhängigkeit von westlichen Produkten möglichst gering zu halten.

Allerdings gehört China - in Gegensatz zu den traditionellen Industriestaaten - zu jenen Ländern, die noch ein signifikantes Wirtschaftswachstum verzeichnen. Daher setzt Microsoft viel daran, hier ein etablierter Anbieter zu sein. Daher sollen beispielsweise die Investitionen in Forschung und Entwicklung in dem Land von derzeit rund 500 Millionen Dollar im Jahr um 15 Prozent aufgestockt werden. Außerdem baut das Unternehmen aktuell ein großes Cloud-Datenzentrum in Shanghai, in dem zukünftig allein 600 Beschäftigte tätig sein sollen. Microsoft, Logo, Redesign Microsoft, Logo, Redesign Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden