Ubisoft verabschiedet sich von Always-on-DRM

Logo, Ubisoft, Publisher Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hatte in den letzten Jahren mit seinem Always-on-Kopierschutz unter PC-Spielern für reichlich Verärgerung gesorgt. Nun hat das Unternehmen jedoch klargemacht, dass man in Zukunft auf die umstrittene Maßnahme verzichten wird.
Zwar hatte das Unternehmen den ungeliebten Onlinezwang beim Spielen bereits vor einiger Zeit gelockert bzw. in manchen Fällen sogar wieder völlig abgeschafft, erst jetzt wurde dieser jedoch auch offiziell zu Grabe getragen. Dies geht aus einem Gespräch der Spieleseite 'Rock, Paper, Shotgun' mit Ubisofts Director for Online Games Stephanie Perotti hervor.


Auslöser seien demnach die vielen negativen Rückmeldungen der Nutzer gewesen, so Perotti, weshalb sich Ubisoft bereits im Juni des vergangenen Jahres dazu entschieden habe, die restriktive Kopierschutzmaßnahme wieder aufzugeben. Stattdessen wolle man künftig auf eine einmalige Aktivierung bei der Erstinstallation setzen. Danach können die Spiele dann komplett offline genutzt werden.

Perotti erläuterte dies am Beispiel des im Herbst erscheinenden Assassin's Creed 3. Dieses werde sich nicht nur komplett offline spielen lassen, sondern könne zudem auch auf beliebig vielen Rechnern aktiviert werden. Lediglich für den Mehrspielermodus oder Onlinefeatures wird selbstverständlich auch weiterhin eine Internetverbindung notwendig sein.

Erst vor wenigen Wochen hatte Ubisoft mit der Aussage, dass rund 95 Prozent aller PC-Spieler ausschließlich illegale Kopien einsetzen würden, für Aufsehen gesorgt. Perotti hat im selben Interview auch Stellung zu dieser Zahl bezogen und erklärt, dass sowohl interne als auch externe Studien belegt hätten, dass dieser Wert bei bestimmten Titeln in manchen Regionen durchaus erreicht werde, jedoch nicht überall und auch nicht für alle Spiele zutreffe.

Der Always-on-Kopierschutz hatte in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass ein Spielen vieler Ubisoft-Titel ohne Zugang zum Internet, also beispielsweise mobil auf einem Laptop, unmöglich war. Auch Wartungsarbeiten oder eine Überlastung der Spieleserver sorgten immer wieder für Zwangspausen oder verlorene Spielfortschritte.
Im WinFuture-Preisvergleich:

Logo, Ubisoft, Publisher Logo, Ubisoft, Publisher Ubisoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden