Microsoft veröffentlicht SkyDrive-App für Android

Wie bereits Mitte August angekündigt, hat das Redmonder Unternehmen nun seine erste SkyDrive-App für Android-Geräte veröffentlicht. Damit kann man auf den Cloud-Speicherdienst von Microsoft auch von Geräten mit dem Google-Betriebssystem aus zugreifen.

Bisher war der SkyDrive-Zugang nur mit Dateimanagern wie dem 'Solid Explorer' möglich, mit der offiziellen Anwendung hat der Microsoft-Cloud-Speicher nun aber auch eine native App. Das gab Microsoft im Rahmen des 'Windows Team Blogs' bekannt, die SkyDrive-App kann ab sofort über den 'Google Play Store' heruntergeladen werden.

BILDERSTRECKE
SkyDrive für Android SkyDrive für Android SkyDrive für Android


Mit der Android-Anwendung schließt Microsoft quasi die letzte Lücke, entsprechende Programme für Windows Phones und iOS-Geräte gibt es bereits seit einer Weile. Erwartungsgemäß orientiert sich SkyDrive für Android optisch an den bereits veröffentlichten Versionen für die anderen Betriebssysteme.

Im Blog-Eintrag heißt es dazu, dass man das "gewohnte intuitive Design" von SkyDrive beibehalten wollte, aber auch auf die Besonderheiten von Android (Optik und Bedienung) eingegangen sei. Die App soll sich in erster Linie "natürlich" für Android-Nutzer anfühlen. Microsoft-Manager Mike Torres schreibt, dass die neue SkyDrive-App für Android 4.0 ("Ice Cream Sandwich") optimiert wurde, aber auch mit Android-2.3-Geräten ("Gingerbread") voll funktionsfähig sei.

Das neue SkyDrive
(HD-Version)

Die App bietet zunächst natürlich den grundsätzlichen Zugang zum Microsoft-Cloud-Speicher, also mit Up- und Download von eigenen Dokumenten und Bildern sowie jenen Dateien, die von anderen Nutzern freigegeben worden sind.


Außerdem zeigt die App die zuletzt verwendeten Dokumente an. Man kann auch mehrere Fotos oder Videos für den Upload markieren, per Link in einer E-Mail können diese auch mit anderen geteilt werden. SkyDrive-Dateien können zudem von anderen Android-Anwendungen geöffnet werden, auch Datei-Management wie das Löschen oder Erstellen von Verzeichnissen ist möglich.

Siehe auch: SkyDrive mit moderner Optik und Android-App
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Hätte es gerne, aber in GooglaPlay ist is nicht verfügbar, nur andere derivate!
 
@Wlimaxxx: Doch ist da, nur nicht an erster Stelle. Habe es gerade installiert.
 
@Wlimaxxx: edit habe es auch gerade';-))
 
@Wlimaxxx: Wer den Beitrag nicht lesen oder im PlayStore nicht suchen mag: http://bit.ly/OJ86af
 
@Wlimaxxx: Habe die App ausprobiert, ist aber leider recht träge und hat auch lange nicht so viele Optionen wie Dropbox


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Literatur zum Thema Cloud Computing

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles