Sony stellt Produktion optischer Laufwerke ein

Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk Bildquelle: M-Disc
Der japanische Elektronikkonzern Sony wird die Produktion von optischen Laufwerken einstellen. Damit reagiert das Unternehmen angesichts seiner angeschlagenen Finanzen auf die zunehmend sinkende Bedeutung entsprechender Produkte auf dem Weltmarkt.
Wie die japanische Tageszeitung 'Asahi Shimbun' unter Berufung auf nicht näher benannte Quellen berichtet, soll die Tochtergesellschaft Sony Optiarc, bei der die Fertigung von CD- und DVD-Laufwerken für Computer angesiedelt ist, bis zum Abschluss des laufenden Geschäftsjahres im März ihre Pforten schließen.

Bei der Schließung des Bereiches handle es sich um eine der letzten größeren Maßnahmen im aktuellen Restrukturierungs-Programm, mit dem das Unternehmen letztlich wieder in die Gewinnzone geführt werden soll. Das letzte Geschäftsjahr beendete Sony noch mit einem Rekordverlust von 5,8 Milliarden Dollar und musste dringend handeln.

Sony Optiarc hält derzeit einen Anteil von 10 bis 15 Prozent am Weltmarkt für optische Laufwerke. Der Umsatz belief sich auf einen Wert im dreistelligen Millionen-Bereich. Allerdings verzeichnete die Tochtergesellschaft in der letzten Zeit zunehmend Verluste im operativen Geschäft, da der Bedarf an optischen Laufwerken insbesondere bei Notebooks zurückging und der Konkurrenzkampf sich verschärfte.

Das Unternehmen wurde ursprünglich im Jahr 2006 als Joint Venture gegründet, bei dem eine Hälfte Sony, die andere NEC gehörte. Zwei Jahre später übernahm Sony allerdings die vollständigen Anteile. Aktuell arbeiten 90 Beschäftigte in Japan und sind hier hauptsächlich mit der Entwicklung beschäftigt. Hinzu kommen noch rund 300 Mitarbeiter im Ausland in den Produktionsanlagen. Sony will diese möglichst auf andere Positionen innerhalb des Konzerns versetzen. Ein Teil soll aber auch über ein Vorruhestandsprogramm aus dem Unternehmen ausscheiden. Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk M-Disc
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren64
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Samsung Galaxy A3 (2016) gold -
Samsung Galaxy A3 (2016) gold -
Original Amazon-Preis
199,00
Im Preisvergleich ab
179,90
Blitzangebot-Preis
175,00
Ersparnis zu Amazon 12% oder 24

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden