Senf 8: Tag 5 - Auf der Suche nach dem Store-Sinn

Windows 8, Store, Microsoft Store Bildquelle: Microsoft
Ein viel diskutiertes Feature von Windows 8 ist der Store für Metro-Apps. Auch hier gilt: Traditionelle Anwender, die sich die meiste Zeit auf dem Desktop aufhalten, können ihn getrost ignorieren. Doch auch für PC-(Metro-)Nutzer ist dieser derzeit nur bedingt interessant.
Am Store bzw. den Apps zeigt sich am besten die gewisse Zerrissenheit von Windows 8: Auf Tablet und Smartphone ist es die zentrale Anlaufstation für Anwendungen, ganz wie man es eben von der Konkurrenz her kennt. Auf einem Touchscreen-Gerät funktioniert die Bedienung sehr gut, das gilt nicht nur für Apps, sondern für Windows 8 insgesamt.

In Sachen Store macht Microsoft schließlich nichts anderes als Apple oder Google. Das kann man zwar auch sicher kritisch sehen, für die IT-Unternehmen ist es aber eben auch das Vertriebsmodell der Zukunft und da kommt Microsoft auch nicht drum herum.


Die Anzahl der Apps ist derzeit noch eher beschränkt, als Tablet-User findet man aber durchaus ein paar interessante Anwendungen, dazu zählen einige gute Clients für soziale Netzwerke (mein Twitter-Favorit: MetroTwit) sowie Touch-Games.

Allerdings ist es wohl noch definitiv zu früh, Microsoft wegen des geringen Store-Angebotes abzustrafen, schließlich dient die frühe Veröffentlichung über TechNet und Co. auch dazu, dass Entwickler Programme für die finale Ausgabe von Windows 8 schreiben können. Hier ist der Stichtag der 26. Oktober, bis dahin muss sich das App-Angebot aber deutlich steigern.

Siehe auch: Senf 8: Tag 3 - Die Quadratur des Windows

Ein Trend lässt sich dennoch nicht leugnen: Die Apps sind schon sehr Tablet-fokussiert. Ich habe jetzt eine ganze Weile im Store verbracht, viel Nützliches (für den PC) habe ich jedoch noch nicht gefunden (wer eine gute PC-App entdeckt hat, bitte in den Kommentaren kurz beschreiben…).

Auch wenn die Anzahl der Apps derzeit noch gering ist, so lässt sich bereits jetzt erkennen, dass einige so sinnlos sind wie runde Teebeutel bzw. in die Kategorie Spaß-Apps fallen. So gibt es etwa eine Anwendung namens "Nooo! Star Wars", in der sich lediglich ein Knopf mit einem Audio-Schnipsel von Darth Vaders (neuem) "Nooooooooo!" findet. Der Titel "Sinnloseste Tablet-App, die sich auf den PC verirrt hat" geht übrigens ganz klar an "Flashlight".


Microsoft sollte überhaupt aufpassen, dass der Windows Store nicht mit "Crapps" zugemüllt wird. Aber vielleicht liegt es nur an mir, dass ich es merkwürdig finde, wenn für eine "Christmas Countdown"-App 1,19 Euro verlangt werden oder ich in der "Lifestyle"-Kategorie eine Anwendung wie "Thoughts and Prayers" (Gedanken und Gebete) oder bei "Gesundheit und Fitness" eine Horoskop-App finde.

Fairerweise sollte man zum Thema Sinnlos-Apps anmerken, dass das bei iOS oder Android auch nicht unbedingt viel besser aussieht und letztlich durch Bewertungen von Nutzern oder Redaktionen sich selbst reguliert bzw. reguliert wird. Hier muss Microsoft übrigens auch ein wenig nachsitzen, derzeit gibt es zu wenig Filter-Möglichkeiten, nämlich nur "Top - kostenlos" und "Neuveröffentlichungen", zudem ist im Moment nicht ganz nachvollziehbar (angesichts etlicher Null-Sterne-Apps), was eine App tatsächlich "top" macht.

Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Der Store-Nutzwert ist derzeit zwar beschränkt, man kann ihn als PC-User (bzw. dessen Metro-Apps) aber auch problemlos komplett ignorieren. Und vielleicht kommen auch noch Apps, die speziell für die Monitor-Nutzung ausgelegt sind. Noch sieht es jedoch nicht danach aus.

Dieser Blog-Beitrag repräsentiert ausschließlich die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig jene der WinFuture-Redaktion.

Alle Windows-8-News, zahlreiche Videos, Treiber-Downloads und mehr gibt es in unserem großen Windows-8-Special.

Windows 8, Store, Microsoft Store Windows 8, Store, Microsoft Store Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 8
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren208
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
41,99
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden