Forbes: IT bringt viele einflussreiche Frauen hervor

Macbook, Frauen, Spielen, Wiese Bildquelle: Ed Yourdon / Flickr
Frauen sind im IT-Bereich zwar immer noch stark unterrepräsentiert, allerdings scheint die Kultur der Branche dafür zu sorgen, dass der Weg nach oben hier für sie am durchlässigsten ist. Kein anderer wirtschaftlicher Sektor ist in der aktuellen 'Forbes'-Liste der einflussreichsten Frauen der Welt so stark vertreten.
Naturgemäß stehen mächtige Politikerinnen an der Spitze: Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel wird auf Platz 1 geführt, während die US-Außenministerin Hillary Clinton und Dilma Rousseff, die Präsidentin von Brasilien auf den folgenden Rängen gelistet sind.

Bereits auf Platz 4 findet sich allerdings Melinda Gates wieder. Diese hatte bereits vor ihrer Hochzeit mit dem Microsoft-Mitbegründer Bill Gates Karriere bei dem Unternehmen gemacht. Gemeinsam verwalten sie heute ihr durch den Konzernaufstieg entstandenes Unternehmen in einer Stiftung, die sich weltweit für eine bessere Bildung und die Bekämpfung von Krankheiten engagiert.

Während Gates so derzeit eher nur noch indirekt mit der IT-Branche verbunden ist, gibt es aber auch eine ganze Reihe von Frauen, die in der Industrie wichtige Positionen bekleiden. So führt die Forbes-Redaktion Sheryl Sandberg, Chief Operating Officer von Facebook auf Rang 10. Ihr folgen in losem Abstand Virginia Rometty, Ursula Burns, Meg Whitman und Marissa Meyer, die jeweils als Chefinnen den IT-Konzernen IBM, Xerox, Hewlett-Packard und Yahoo vorstehen.

In der Liste finden sich auch noch einige weitere Managerinnen von Firmen der Branche wieder, aber auch Sue Gardner, die Leiterin der WikiMedia Foundation. Bedenkt man, dass Marissa Meyer erst vor kurzem zu Yahoo wechselte und bis dahin bei Google eine wichtigere Rolle spielte, als die auf Rang 25 gelistete Susan Wojcicki, ist der Suchmaschinenkonzern die einzige Organisation, die zwei Frauen auf die Forbes-Liste brachte.

Die Zusammenstellung zeigt auf der einen Seite, dass die so genannte "gläserne Decke", die Frauen in vielen Branchen daran hindert, in Spitzenpositionen zu gelangen, am brüchigsten ist. Eine wirkliche Gleichstellung ist andererseits erst erreicht, wenn eine spezielle Frauenliste nicht mehr benötigt wird, sondern alle Geschlechter gleichermaßen in einer Aufstellung vertreten sind. Macbook, Frauen, Spielen, Wiese Macbook, Frauen, Spielen, Wiese Ed Yourdon / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden