Adobe: Update für Flash schließt mehrere Lücken

Logo, Flash, Adobe Bildquelle: Adobe
In dieser Woche hat Adobe ein weiteres Update für den hauseigenen Flash Player veröffentlicht und damit mehrere Schwachstellen geschlossen. Auch Google hat darauf bereits reagiert und den Chrome-Browser aktualisiert. Mit dem Update auf den Flash Player 11.4 hat Adobe sechs Schwachstellen geschlossen, die als kritisch eingestuft werden. Ein Angreifer könnte den von Adobe veröffentlichten Informationen zufolge die Anwendung zum Absturz bringen und möglicherweise sogar die Kontrolle über fremde Systeme erlangen.

In technischer Hinsicht schafft das Update des Flash Players unter anderem Speicherfehler aus der Welt. Wegen den angesprochenen Problemen und Gefahren, welche sich durch den Einsatz älterer Flash-Versionen ergeben können, wird die Aktualisierung allen Nutzern umgehend empfohlen.

Siehe auch: Chrome 21: Stabilität von Flash wurde gesteigert

Wie schon angesprochen hat auch Google in bekannter Manier sehr schnell auf die Veröffentlichung des Updates reagiert und eine neue Version des hauseigenen Chrome Browsers (21.0.1180.81) zur Verfügung gestellt. Abgesehen davon wurden einige weitere bekannte Probleme behoben. Karen Grunberg von Google führt diese in einem zugehörigen Blogbeitrag auf.

Download: Adobe Flash Player 11.4.402.265
Download: Chrome 21.0.1180.81 Logo, Flash, Adobe Logo, Flash, Adobe Adobe
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Lenovo IdeaPad Flex14D 35,6 cm (14 Zoll HD LED) Convertible Touch Notebook (AMD A6-5200, 2GHz, 4GB RAM, Hybrid 500GB 5400RPM SSHD(8G), Win 8)Lenovo IdeaPad Flex14D 35,6 cm (14 Zoll HD LED) Convertible Touch Notebook (AMD A6-5200, 2GHz, 4GB RAM, Hybrid 500GB 5400RPM SSHD(8G), Win 8)
Original Amazon-Preis
448,60
Blitzangebot-Preis
349
Ersparnis 22% oder 99,60
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden