Neue Tablets: HP will wieder das iPad angreifen

Tablet, Windows 8, HP Slate 8 Bildquelle: HP
Der weltgrößte Computerhersteller Hewlett-Packard will sich in naher Zukunft wieder im Privatkundenmarkt für Tablets engagieren. Dazu hat das Unternehmen jetzt eine neue Sparte gegründet, die Teil der Printer and Personal Systems Group (PSG) ist, die PCs für Privatkunden baut.
In einer dem Technik-Blog 'The Verge' vorliegenden internen Mitteilung von PSG-Chef Todd Bradley an seine Mitarbeiter gibt dieser die Gründung einer neuen Abteilung für mobile Endgeräte bekannt, die unter der Bezeichnung Mobility Global Business Unit (Mobile GBU) eingerichtet wird. Aufgabe der neuen Sparte werde Anfangs die Arbeit an "Consumer Tablets" sein.

Siehe auch: HP will weiter Tablets anbieten - mit Windows 8

Später will man die Tätigkeiten der Mobile GBU auf weitere Produkte ausdehnen, die den Kunden durch ihre Alleinstellungsmerkmale einen Mehrwert bieten können. Die Abteilungen für Notebooks und das für das in Kürze geplante Business-Tablet mit Windows 8 verbleiben zunächst Teil der PC-Sparte und somit von der neuen Mobil-Sparte getrennt.

Als neuen Chef der Mobile GBU hat HP den ehemaligen Nokia-Manager Alberto Torres ausgewählt, der bei dem finnischen Handyhersteller zuletzt für das mobile Linux MeeGo und die damit ausgerüsteten Produkte zuständig war, darunter das Smartphone Nokia N9. Torres wird seine Tätigkeit bei HP Anfang September aufnehmen.

Seine Aufgabe wird es laut Bradley zunächst sein, die auf Privatkunden und kleine Unternehmen ausgerichtete Tablet-Strategie von Hewlett-Packard umzusetzen. Sein Team soll genau auf dieses Ziel zugeschnitten werden. Der HP-Manager betonte die Wichtigkeit des Einstiegs in den Markt für Consumer-Tablets und forderte die Mitarbeiter auf, Torres und sein Team bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen.

HP hat über einen Sprecher zwar die Echtheit der internen Mitteilung bestätigt, wollte sich zu dem Thema aber nicht weiter äußern. Das US-Unternehmen hatte vor einiger Zeit versucht, mit dem von dem zugekauften Smartphone-Hersteller Palm entwickelten HP TouchPad Tablet und dem Betriebssystem WebOS gegen Apples iPad anzutreten, nahm das Gerät jedoch nur zwei Monate nach dem Launch wieder vom Markt.

Die bis dahin produzierten Tablets wurden dann zu Schleuderpreisen abverkauft. Inzwischen wurde die Unternehmensspitze grundlegend umgebaut, auch weil der Tablet-Ausstieg mittlerweile als großer Fehler angesehen wird. Tablet, Windows 8, HP Slate 8 Tablet, Windows 8, HP Slate 8 HP
Mehr zum Thema: iPad
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden