Dieb nach Einbruch ins Haus von Steve Jobs gefasst

Ein Obdachloser suchte sich vor einigen Wochen unwissentlich ausgerechnet das Haus des im letzten Jahr verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs für seinen ersten Einbruch aus. Anfang August wurde er von der Polizei verhaftet, nachdem man die Spuren zum Diebesgut zurückverfolgen konnte.
Erbeutet hatte der Mann Rechner und andere Elektronik im Wert von rund 60.000 Dollar und verschiedene andere Dinge, darunter auch die Brieftasche von Steve Jobs. Als er mit einem gestohlenen Rechner online ging, verband sich dieser mit den Servern des Herstellers um nach Updates zu suchen. Seitens der Konzernsicherheit wurde das System identifiziert und man nahm gemeinsam mit der Polizei die Rückverfolgung auf.

Wie die US-Publikation 'The Daily' berichtete, geht aus den Polizeiakten hervor, dass der Täter sich das Haus wohl aussuchte, weil es gerade umfassend renoviert wird und es so unwahrscheinlich war, dass die Bewohner zuhause sind. So konnte er mit einem Auto vor dem Grundstück parken, das Diebesgut einpacken und abtransportieren.

Nach Angaben der Polizei umfasste die Beute zwei iMacs, drei iPads, ein Apple TV, einen Sodastream-Mineralwasserbereiter, verschiedene Schmuckstücke von Tiffany sowie eine Geldbörse, in der sich Kreditkarten, persönliche Dinge, ein Dollar und die Fahrerlaubnis von Steve Jobs befanden.

Laurene Powell, die Witwe von Steve Jobs, gab an, wegen der Renovierung zum Tatzeitpunkt nicht in dem Haus gewohnt zu haben. Allerdings hatte sie eine Unterkunft in unmittelbarer Nähe, weshalb sie die meisten ihrer Sachen nicht mitgenommen hatte. Am Tag nach dem Einbruch hatte sie der Hausmeister über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Der Täter wusste nach den im Verhör gemachten Angaben nicht, dass es sich um das Haus von Jobs Familie handelte. Er selbst lebte zur Tatzeit in seinem Wagen. Nach seinem Raubzug hatte er bereits versucht, via Google herauszufinden, wie er den Schmuck am besten verkaufen könnte. Steve Jobs, Haus Steve Jobs, Haus
Mehr zum Thema: Steve Jobs
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden